IQNA

20:01 - November 04, 2018
Nachrichten-ID: 3000339
Teheran(ParsToday)- Die Teilnehmer des Fußsmarsches anlässlich des Jahrestags des Nationalen Tages des Kampfs gegen den Imperialismus haben in einer Entschließung bekräftigt, dass die iranischen Bürger auch die 2. Gruppe von Sanktionen gegen den Iran überstehen werden.

In dieser heute verbreiteten Entschließung hieß es unter anderem: Anti-Imperialismus ist eines der Hauptmerkmale der Islamischen Revolution, deshalb ist es eine religiöse und revolutionäre Pflicht, diesen Kampf bis zur vollständigen Vernichtung des Hegemonial-Systems, insbesondere der Hegemonial-, und Kolonialregierung, fortzusetzen.

In dieser Entschließung wurde außerdem auf den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommens hingewiesen und erklärt: Dieser Vertragsbruch sowie die Verschärfung der Feindseligkeiten gegen den Iran bewiesen einmal mehr, dass die USA der Feind Nummer "eins" des Iran sind.

Es hieß dort weiter, das iranische Volk wird die Unterstützung der von den USA und dem zionistischen Regime unterdrückten Völker fortsetzen.

Heute, Sonntag, der 13. Aban 1397 nach dem iranischen Kalenderkahr, gleich dem 04. November 2018, ist in der Islamischen Republik der Nationaltag des "Kampfs gegen den Weltimperialismus". Jedes Jahr an diesem Tag gehen Millionen Iraner landesweit auf die Straße, um ihre Wut gegen die Machenschaften des US-Imperialismus loszulassen.

 

http://parstoday.com/de/news/iran-i44404-abschlusserkl%C3%A4rung_der_fu%C3%9Fmarsch_teilnehmer_am_13._aban

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: