IQNA

9:06 - November 05, 2018
Nachrichten-ID: 3000346
Teheran (IQNA): Das israelische Militärgericht verurteilte einen jungen palästinensischen Krebspatienten zu 13 Monaten Haft.

Wie IQNA unter Berufung auf die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma’an“ berichtet, gab die Palästinensische Gefangenengesellschaft (PPS) bekannt:

"Die israelischen Streitkräfte haben im März 2017 einen 22-jährigen Jungen namens "Ali Mahmoud Hanoun" im Bezirk Qalqiliya im nördlichen Westjordanland festgenommen.

Haunon leidet an Leukämie.  Dennoch verurteilte das israelische Militärgericht gestern am 4. November 2018 diesen palästinensischen Krebspatienten zu 13 Monaten Haft und zu einer Geldstrafe von 800 Dollar."

Nach Angaben der Gefangenenrechtsgruppe Addameer befinden sich 5640 palästinensische Gefangene in israelischen Gefängnissen, darunter 53 Frauen und 270 Kinder.

 

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: