IQNA

Bei einer viertägigen Reise in den Süden des Iran begleiteten 150 ausländische StudentInnen, die an der Universität Teheran studieren, die Züge der "Rahian-e Noor" [der Reisenden des Lichts] und besuchten die Schlachtfelder des achtjährigen Iran-Irak-Kriegs, darunter: Talaeiyeh, Shalamcheh, Khorramshahr und Hour ol Azim. Die Studenten und Studentinen sind aus Libanon, der Türkei, Argentinien, Senegal, Nigeria, Italien, Afghanistan und Pakistan.

Im Süden des Iran und auf den Schlachtfeldern des achtjährigen  Iran-Irak-Kriegs gedenken jedes Jahr Hunderttausende Iraner die Märtyrer.