IQNA

14:54 - April 17, 2019
Nachrichten-ID: 3001106
IQNA - Der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen und islamische Angelegenheiten Kuwaits, Farid Emadi,hat die Namen der Gewinner des Zehnten Internationalen Koran-Wettbewerbs in Kuwait bekannt gegeben.

Wie IQNA unter Berufung auf news.gov.kw berichtet, hätte der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen und islamische Angelegenheiten Kuwaits, Farid Emadi, bei einer Pressekonferenz die Namen der Gewinner des Zehnten Internationalen Koran-Wettbewerbs in Kuwait bekannt gegeben.

In der Disziplin "Vollständiges Memorieren des Koran " schaffte es der nigerianische Vertreter "Mamadou Hassan Omar" als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen. "Ahmed Harakat " aus Algerien und  "Adnan Bashari Mai " aus Amerika belegten die Plätze zwei und drei.

"Abdullah Fahmi bin Shi Noor" aus Malasiya, "Qadr Asmadi Rashid" aus Indonesien, "Haadsch Awang Fekri" aus Brunei, "Sayyid Hamid Rida Muqaddasi" aus dem Iran und "Anvi Abdullah Ali" aus Thailand belegten in der Disziplin "Rezitation" die Plätze eins bis fünf.

Mohammad Yusuf Darvishi aus der iranischen Provinz Qazvin in der Kategorie "Vollständiges Memorieren des Koran für Jugendliche", Hamid Rida Muqaddasi aus der Provinz Qom in der Kategorie "Rezitation" und Rida Golshahi aus Khorasan Razavi in der Kategorie "Vollständiges Memorieren des Koran" hatten den Iran bei diesem Wettbewerb vertreten. Sayyid Hamid Rida Muqaddasi belegte in der Disziplin "Rezitation" den vierten Platz.

 

Der zehnte Internationale Koran-Wettbewerb hatte am Dienstag, 9. April 2019, in Kuwait begonnen. An dem Wettbewerb hatten 145 Vertreter aus 75 Staaten teilgenommen.

 

http://iqna.ir/fa/news/3804496

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: