IQNA

Irans Parlamentspräsident:
16:48 - April 28, 2019
Nachrichten-ID: 3001154
IRNA – Der iranische Parlamentspräsident Ali Larijani betonte, dass US-Einmischungen in der Region verschärft worden seien. „Terrorismus, als wichtigstes Sicherheitsproblem der islamischen Welt, entstand durch Provokationen von USA und einigen anderen regionalen Ländern.“

Larijani bezeichnete die Sicherheit als das Fundament der Entwicklung der Länder. „Wenn es in den islamischen Ländern Unsicherheit erzeugt, ist die Entwicklung ausgesetzt.“

Er sagte am Sonntag in einer Konferenz mit dem Thema „Islamische Welt“ an der Teheraner Universität: „Terrorismus entwickelt sich in einem großen Problem, indem es zu vielen Wirtschaftsprobleme in regionalen Ländern geführt hat“.

Iranischer Parlamentspräsident fügte hinzu, dass einige Länder durch ihre falsche Politik und unprofessionelle Einmischungen die regionalen Spannungen verschärft haben. „Sie haben nicht darauf Aufmerksamkeit geschenkt, dass der Hauptgrund für viele Probleme in der Region in deren Einmischung besteht.“

An einer anderen Stelle seiner Rede verwies er auf den Ausstieg von Washington aus dem Atomabkommen mit Iran und die Position Europas dem gegenüber und sagte, die Europäische Union habe nicht genug Gewicht, um wichtige internationale Deale aufrechtzuerhalten.

 

http://www.irna.ir/de/News/83294918

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: