IQNA

7:30 - April 30, 2019
Nachrichten-ID: 3001163
In enger Zusammenarbeit die heiligen Husseinitischen und Abbassitischen Stätten und die Universität von Karbalaa starten die 11. Vorlage des internationalen wissenschaftlichen Kongresses

Am heutigen Montag den 23. Shaaban 1440/ 29. April 2019 haben die Aktivitäten des 11. internationalen wissenschaftlichen Kongresses (14. Edition) begonnen. Die Wirtschaft und Mangement Hochschule der Karbalaa Universität im Zusammenarbeit mit der beiden heiliegn Husseinitischen und Abbassitischen Stätte haben dieses 2 tägiges Kongress unter dem Moto (Die Rolle der Universitäten bei der Verwirklichung des Regierungsprogramms) unter der großen Teilnahme von Regierungsmitgliedern und Akademikern aus irakischen und ausländlischen Universitäten organisiert.

 

Die Eröffnungsveranstaltung begann mit der Rezitation einiger Koranverse und Surat Al-Fatiha zum Segen der irakischen Märtyrer, danach wurde die irakische national-Hymne gespielt.

Dr. Alaa Farhan Taleb der Dekan der Wirtschafts- und Managementhochschule trug seine Rede im Namen der Organisationskomitee vor, er stellt die Forschungsthemen des Kongresses vor und wies auf die gewünschten Ziele (Die Beiträge zur Verwirklichung des Regierungsprogramms ) hin. Er bedankte sich außerdem, bei den beiden heiligen Husseinitischen und Abbassitischen Stätten für die kräftige Unterstützung zur Ausrichtung dieses Kongresses.

Dr. Mounir Hamid Al-Saadi der Universitätsdirektor erklärte, dass die Karbalaa Universität ihren Elan und Wille aus den der Strahlkraft der beiden heiligen Stätten erhält. Er glaubt, dass die Karbalaa-Universität das 3. Leuchtturm der Stadt bilden kann.

Dr. Mohammad Al-Sarraj der Repräsentant des Bildungs- und wissenschaftliche Forschungsministeriums informierte in seiner Rede über das Regierungsprogramm, aber auch über die nötigen Schritte zur seiner Verwirklichung. Der Bedarf sei eher wissenschaftlich und finanziell Natur, aber auch die kompetenten Fachkräfte wären dazu notwendig. Die Wahl der Wirtschafts- und Managementhochschule der Karbalaa Universität zur Ausrichtung dieses Kongresses beruht sich auf die umfangreichen und benötigten Fachbereiche, die hier in der Hochschule vorhanden sind. Die Hochschule ist für ihre Fachbereiche (Planung und Entwicklung),(Finanzen, Buchhaltung und Finanzplanung) bekannt. Management und Finanzen sind unter anderem die 2 wichtigsten Säulen, die benötigt werden, um jedes Projekt erfolgreich zu gestalten.

Danach erfolgte die Rede im Namen der beiden heiligen Husseinitischen und Abbassitischen Stätte, vorgetragen vom Assistenten des Generalsekretär der Kulturellen Angelegenheiten der heiligen Husseinitischen Stätte Herr Afdal Alschami: " Er glaubt fest daran, dass die irakischen Köpfe genug Kreativität und Können besitzen, so wie das irakische Volk an Geduld und Zuversicht hat, das der Irak bald seine Stärken wiederfinden wird".

Es folgte die Aufführung eines Kurzfilmes als Zusammenfassung der 10. Vorlage dieses Kongresses anschließend begann die Diskussionsrunde.

Danach konnten die Teilnehmer und Delegationen die Eröffnung der Kongressmesse beiwohnen, die heilige Abbassitische Stätte stellte folgende Pavillons bereit:

Pavillon 1: Die Veröffentlichungen der Abteilungen für Geistes und kulturelle Angelegenheiten sowie für Humane und islamische Wissenschaften

Pavillon 2: Al-Kafeel Museum präsentiert hier besondere Kostbarkeiten und Handschriften

Pavillon 3: Ausstellung der Al-Abbass Wehreinheit

Pavillon 4: Produktausstellung der Al-Kafeel Investments

Pavillon 5: Ausstellung der Al-Joud Unternehmen für Landwirtschaftstechnologie und moderne Industrie

Pavillon 6: Ausstellung der Al-Kafeel Gärtnerei und Baumschule

Pavillon 7: Ausstellung der Abteilung für Ingenieurprojekte

Dazu 2 Zelte für Gesundheitsaufklärung und Erste-Hilfekurse.

Die Aktivitäten des Kongresses haben unter der Anwesenheit von insgesamt 322 Forscher aus dem Ausland und aus dem Irak begonnen, sowie der Präsentation der 142 wissenschaftliche Forschungsarbeiten.

 

https://alkafeel.net/news/index?id=8341&lang=de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: