IQNA

Marzieh Hashemi:
9:29 - May 22, 2019
Nachrichten-ID: 3001256
IQNA- Marzieh Hashemi, die amerikanisch-iranische Journalistin und Moderatorin des iranischen Fernsehsenders Press TV sagte bei einem Treffen auf der Internationalen Koranmesse: „Die Lehre von Tauhid (Monotheismus) im Islam fand ich sehr faszinierend, und die Tatsache, dass Gott ein einziger Gott ist, hat mich dazu veranlasst, den Islam anzunehmen und Muslima zu werden.“

Dem Bericht des IQNA-Reporters zufolge war Marzieh Hashemi, die amerikanisch-iranische Journalistin und Moderatorin des iranischen Fernsehsenders Press TV, am Montag den 20. Mai 2019 zu einem Treffen auf dem Messestand „Rahyaftegan“ (Konvertiten) der Märtyrer Edoardo Agnelli-Vereinigung auf der 27. Internationalen Koranmesse eingeladen worden. Sie erzählte bei dem Treffen die Geschichte ihres Übertritts zum Islam: „Ich bin in einer gläubigen christlichen Familie aufgewachsen und hatte immer in meinem Herzen einen festen Glauben an die Existenz Gottes. Als ich 1979 mit dem Studium begonnen habe, fand die Islamische Revolution im Iran statt, was mich dazu veranlasst hat, den Islam anzunehmen.“

Sie fügte hinzu: „An unserer Universität befanden sich sowohl Befürworter als auch Gegner der Islamischen Revolution. Ich hatte oftmals mit den Vertretern beider Gruppen direkten Kontakt. Nachdem ich mich intensiv mit der Islamischen Revolution im Iran beschäftigt habe, fragte ich mich, wie ein 79-jähriger Mann eine solche Revolution herbeiführen und so viel junge Befürworter finden könnte.“

Marzieh Hashemi erklärte: „Mit der Trinitätslehre, nämlich der biblischen Tatsache, dass der Vater Gott ist, dass Jesus Gott ist und dass der Heilige Geist Gott ist, konnte ich gar nicht zurechtkommen, und es gab viele Unklarheiten in meinem Kopf, die gelöst werden mussten. Ich konnte mir nicht die Wesenseinheit Gottes in drei Personen vorstellen. Die Gotteslehre des Islam kam mir sinnvoller vor. Die islamische Lehre des „Tauhid“ war für mich faszinierend, und die Tatsache, dass Gott ein einziger Gott ist, hat mich dazu veranlasst, den Islam anzunehmen und Muslima zu werden.“

Die amerikanisch-iranische Moderatorin von Press TV sagte weiter: „Es hat zweieinhalb Jahre gedauert, bis ich den Islam erforscht habe und schließlich zum Islam konvertiert bin. Ich habe die sunnitischen Hadith-Sammlungen „Sahih al-Bukhari“ und „Sahih Muslim“ und einige Bücher über Ahl-ul-Bait (Friede sei mit ihnen) gelesen. Nach langer Nachforschung bin ich endlich zum Islam konvertiert, und ich habe den schiitischen Glauben angenommen.“

Sie betonte: „Wie ich schon erwähnt habe, war es hauptsächlich Imam Khomeinis Persönlichkeit, was mich erst einmal mit dem Islam vertraut gemacht hat; und als ich später Islam und Christentum gegenübergestellt habe, habe ich festgestellt, dass Islam gewiss vollständiger ist. Dann sagte ich mir selbst, dass es keinen Grund dafür gibt, den Islam nicht anzunehmen.“

 

http://iqna.ir/fa/news/3813338

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: