IQNA

14:34 - May 22, 2019
Nachrichten-ID: 3001261
IQNA - Der siebte Internationale Koran-Wettbewerb hat am Montag, 20. Mai 2019, in Istanbul in der Türkei begonnen. An dem Wettbewerb haben 128 Vertreter aus 68 Staaten teilgenommen.

Wie IQNA unter Berufung auf das Nachrichtenportal diyanethaber.com berichtet, habe die Vorrunde des siebten Internationalen Koran-Wettbewerbs am Montag in Istanbul in zwei Kategorien "Rezitation des Heiligen Korans" und "Memorieren" gestartet.

An dem Wettbewerb hätten 128 Vertreter aus 68 Staaten teilgenommen.

Die Vorrunde dauere bis zum 23. Mai.

Diesem Bericht zufolge wird die Endrunde des Wettbewerbs am Freitag ,24. Mai, in der Großmoschee "Çamlıca" in Istanbul ausgetragen.

An der Preisverleihungszeremonie, die am 27. Mai stattfindet, wird der Präsident Recep Tayyip Erdogan teilnehmen.

 

Die Moschee Çamlıca steht weithin sichtbar auf einer Hügelkuppe im Stadtviertel Üsküdar-Çamlıca auf der asiatischen Seite der türkischen Metropole Istanbul. Sie fasst 63.000 Gläubige und gilt damit als die größte Moschee des Landes

 

http://iqna.ir/fa/news/3813818

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: