IQNA

14:51 - May 24, 2019
Nachrichten-ID: 3001266
IQNA- Die Veranstaltungen anlässlich der Nächte der Bestimmung (Lailat al-Qadr) finden auf Initiative der iranischen Botschaft in Tokio statt.

IQNA zufolge teilte das Kulturzentrum der Islamischen Republik Iran in Tokio mit, dass die Veranstaltungen anlässlich der Nächte der Bestimmung (Lailat al-Qadr) ab Freitag, 24. Mai 2019, in der Residenz des iranischen Botschafters in Tokio abgehalten würden.

Die Veranstaltungen würden bis zum 28. Mai dauern.

Zu den Programmen dieser Veranstaltungen würden Gemeinschaftsgebet, Rezitation des Korans, Rezitation des Bittgebetes Dschauschan-ul-Kabir, Vorträge und Trauergesänge gehören.

Teilnehmer und  Teilnehmerinnen seien auch zum gemeinsamen Iftar-Essen (Fastenberechen) eingeladen.

Bei diesen Veranstaltungen werde Hujjat ul-Islam wal-Muslemin Mohammad Hossein Moezzi Tehrani Vorträge halten.

 

Es sei anzumerken, dass als Lailat al-Qadr (die Nacht der Bestimmung)  im Islam die Nacht im Monat Ramadan bezeichnet wird, in der der Koran erstmals offenbart wurde.

Diese Nacht ist die bedeutendste Nacht im Islamischen Kalender und markiert die Nacht [lail], in der das Schicksal des einzelnen Menschen verändert werden kann. Sie ist für jeden Muslim von großer Bedeutung, da seine Bittgebete in jener Nacht besondere Erfüllung erhalten und der Mensch eine besondere Nähe zu seinem Schöpfer [chaliq] verspüren kann.

Den Termin der Nacht der Bestimmung  hat Prophet Muhammad (s.) nur näherungsweise erläutert. Sie befindet sich in den letzten fünf ungeraden Nächten des Monats Ramadan, wobei die ersten drei davon bei Schiiten als die Wahrscheinlichsten gelten. Das sind die Nächte vom 18. auf den 19. , 20/21. und 22/23. im Monat Ramadan.

 

http://iqna.ir/fa/news/3814181

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: