IQNA

Iranische Botschaft im Libanon organisiert ein Treffen:
20:17 - July 05, 2019
Nachrichten-ID: 3001415
IQNA- Anlässlich des 37. Jahrestages der Entführung von vier iranischen Diplomaten im Libanon organisiert die iranische Botschaft in Beirut am heutigen Freitag ein Treffen in Solidarität mit ihren Familien.

IQNA zufolge veranstaltet die iranische Botschaft in Beirut am heutigen Freitag, 5. Juli 2019, ein Treffen in Solidarität mit den Familien von iranischen Diplomaten, die vor 37 Jahren im Libanon entführt wurden.

Das Treffen zielt darauf ab, die Entführung zu verurteilen und sich mit den Familien der Verschleppten zu solidarisieren.

 

Am 05. Juli 1982 wurden vier iranischen Staatsbürgern (drei Diplomaten und Fotograph) während des libaneischen Bürgerkriegs im Norden Libanons von Milizionären der Lebanese Forces gefangen genommen und offenbar an Israel übergeben.

Die fehlenden Personen sind Ahmad Motevaselian , Militärattaché für iranische Botschaft in Beirut; Seyed Mohsen Mousavi , Geschäftsträger an der Botschaft; Taghi Rastegar Moghadam, Mitarbeiter der Botschaft und Kazem Akhavan, Fotograph der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA.

Unklarheit herrscht weiterhin über das Schicksal von vier iranischen Staatsbürgern

Manche Quellen gehen davon aus, dass die Verschleppten am Leben seien und sich in israelischer Gefangenschaft befinden würden. Manche andere behaupten, dass sie in der Gefangenschaft getötet und zu Märtyrern worden seien.

 

http://iqna.ir/fa/news/3824546

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: