IQNA

21:58 - July 09, 2019
Nachrichten-ID: 3001431
Al-Quds (ParsToday/FarsNews) - Das Außenministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde verurteilte die arroganten und provokanten Äußerungen des israelischen Ministerpräsidenten.

In der Erklärung des Außenministeriums der Palästinensischen Autonomiebehörde heißt es, das dieses Vorgehen zionistischer Verantwortungsträger irreführend und täuschend sei und nach Rassismus und Spaltung rieche.

Des weiteren werden die haltlosen Äußerungen Netanjahus als Verzerrung der Tatsachen bezeichnet und hinzufügend steht in der Erklärung: "Die Methode, die er gewählt hat, ist eine offensichtliche Brutalität gegen Nicht-Juden."

Netanjahus Behauptungen beruhten auf seinen Illusionen und widersprächen den geographischen und historischen Realitäten sowie Entscheidungen der UNO. "Die Präsenz des palästinensischen Volkes in diesem Land hat tiefe historische Wurzeln und dieses Volk benötigt keine kolinialistischen Beweise, wie die von Netanjahu", hies es weiter in der Erklärung des palästinensischen Außenministeriums.

Der zionistische Ministerpräsident hatte am Montag auf seinem Twitter-Account geschrieben, dass die Palästinenser zu Südeuropa gehörten.

Die Israelis haben am 15. Mai 1948 Palästina besetzt, und seitdem hat sich das falsche israelische Regime gebildet. Dieser Tag wird seither von den Palästinensern als Nakba-Tag, oder "Tag des Unheils" bezeichnet, an dem sie ihrer Vertreibung gedenken.

 

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i48035-pal%C3%A4stinensisches_au%C3%9Fenministerium_verurteilt_netanjahus_rede

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: