IQNA

17:58 - August 18, 2019
Nachrichten-ID: 3001577
IQNA- Die Terrormiliz IS hat sich zum Anschlag auf eine große Hochzeitsfeier in Kabul mit 63 Toten und 182 Verletzten bekannt.

Wie IQNA unter Berufung auf Reuters berichtet, habe die Terrormiliz IS am heutigen Sonntag mitgeteilt, dass einer ihrer Anhänger diesen Selbstmordanschlag begangen hätte.

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul seien am Samstag, 17. August 2019, mindestens 63 Menschen getötet worden. 180 weitere Menschen seien nach Angaben des afghanischen Innenministeriums verletzt worden, als sich der Attentäter inmitten von hunderten Hochzeitsgästen in die Luft gesprengt habe.

Die Explosion habe sich um 22:40 Uhr im Südwesten der Stadt ereignet.

Bei Hochzeiten in Kabul feiern Männer und Frauen in getrennten Räumen. Die Explosion habe sich im Männerbereich ereignet. Deshalb seien fast alle im Männerbereich entweder tot oder verletzt.

In einer Erklärung bestritt die militante Taliban-Gruppe eine Beteiligung an dem Anschlag.

 

http://iqna.ir/fa/news/3835900

Stichworte: IQNA ، Kabul ، Anschlag ، Hochzeitsfeier
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: