IQNA

23:56 - August 21, 2019
Nachrichten-ID: 3001588
IQNA- Anlässlich des Ereignisses von Ghadir Khumm haben Millionen Schiiten in Indien den "Imam Ali"-Tag gefeiert.

Die Liebhaber der Ahl-ul Bait (Friede sei mit ihnen) in Indien besonders in von schiitischen Muslimen bewohnten Städten wie Lucknow und im Bundesstaat Uttar Pradesh organisierten anlässlich des "Imam Ali"-Tages verschiedene Festveranstaltungen und Seminare in Kulturzentren und Moscheen, wie IQNA aus Indien berichtet.

In Kargil und im Bundesstaat Jamu und Kaschmir sowie in schiittischen Zentren  fanden am 19. und 20. August Festveranstaltungen statt.

 

Auf dem Rückweg von seiner letzten Großen Pilgerfahrt am 18. Dhu´l Hidscha im Jahre 632 (10 J. Nach der Auswanderung) kam der Prophet (Allahs Segen und Frieden auf ihm und seine Familie) an den Ort „Ghadir Khumm“, der auf halbem Wege zwischen Mekka und Medina liegt.

Als er dort ankam, wurde folgender Vers offenbart, der auch "Verlautbarungsvers" genannt wird:

Oh du Gesandter! Lass gereifen (oder: verlautbare) das, was zu dir von deinem Herrn hinabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du seine Botschaft nicht gereifen lassen. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen. (5:67).“

Da hat der edle Prophet Muhammad (Allahs Segen und Frieden auf ihm und seine Familie)) vor allen Muslimen seinen engsten Gefährten Ali ibn Abi Talib (Friede sei mit ihm) zu seinem Nachfolger ernannt.

 

http://iqna.ir/fa/news/3836446

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: