IQNA

19:08 - September 09, 2019
Nachrichten-ID: 3001651
New York (ParsToday) - Die in New York lebenden Muslime aus verschiedenen Ländern, darunter Iran, Indien und Pakistan haben am Sonntag mit einer Kundgebung sowie einem Trauerzug durch die Straßen Manhattans dem Imam Hussein (a.s.) gedacht.

In New York ist der dem Aschura, dem 10. Moharram am nächsten liegende Sonntag als "Hussein Day" bekannt.

Die Veranstalter der gestrigen Veranstaltung verteilten Rosen und Broschüren unter den vorbeilaufenden Passanten und erzählten ihnen die Geschichte von Karbala. Die Teilnehmer an der Trauerveranstaltung unterstrichen, dass sie Anhänger von Imam Hussein sind, der ein Leben unter dem Joch und der Erniedrigung als den wahren Tod bezeichnete.

In den USA leben mindestens zwei Millionen Schiiten.

Der dritte Imam der Schiiten, Imam Hussein (a.s.) und seine treuen Gefährten wurden am Aschura-Tag - dem 10. Tag des Monats Moharram - von den Heeresmassen des Yazids Ibn Muawiya in Karbala getötet und fanden den Märtyrertod.

 

http://parstoday.com/de/news/world-i48881-hussein_day_in_new_york

Stichworte: IQNA ، New York ، Trauerzug ، Aschura ، Hussein Day ، Imam Hussein
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: