IQNA

18:29 - September 10, 2019
Nachrichten-ID: 3001660
IQNA- Die Trauerzeremonie anlässlich des Jahrestages des Märtyrertodes von Imam Hussein (Friede sei mit ihm) fand am Vorabend zu Aschura im Beisein des geehrten Revolutionsoberhaupts der IRI , Imam Sayyed Ali Chamenei, statt.

Wie IQNA unter Berufung auf das Informationsbüro des geehrten Revolutionsoberhauptes berichtet, sei die Trauerfeier zum Jahrestag des Martyriums von Imam Hussein (Friede sei mit ihm) am 9. September 2019 in der Hussayniyeh von Imam Chomeini (ra) in Teheran abgehalten worden.

Bei  der Zeremonie, die am Vorabend zu Aschura (dem zehnten Tag des Monats Muharram) statt gefunden habe, hätten tausende Iraner in der  Anwesenheit von Imam Chamenei und iranischen hochrangigen Verantwortungsträgern um den Imam Hussein (Friede sei mit ihm) getrauert.

Hodschatoleslam wal Moslemin Dr. Rafi'i habe eine Rede bei dieser Veranstaltung gehalten und die Motive der Gegner von Imam Hussein (Friede sei mit ihm) analysiert.

 

Der Monat Muharram ist für die Muslime einerseits als erster Monat im islamischen Hidschri-Kalender und andererseits wegen des Aschura-Tages von besonderer Bedeutung. Aschura, wird der zehnte Tag des Monats Muharram genannt.

Die Schiiten gedenken an Imam Hussein (as.), den Enkel des Propheten Muhammad (sw.), der an diesem Tag in der Schlacht von Kerbela Märtyrertod gefunden hatte.

 

http://iqna.ir/fa/news/3841251

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: