Trauerzeremonie anlässlich des Jahrestages des Martyriums von Imam Baqir (a.s) in Hamburg

IQNA zufolge findet am heutigen Donnerstag, 8. August 2019, eine Trauerzeremonie zum Jahrestag des Martyriums von Imam Muhammad al-Baqir (Friede sei mit ihm) in Hamburg statt.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr in der Lokalzeit. Zu den Programmen dieser Veranstaltung gehören Koranrezitation, Rezitation von Bittgebet Kumail, einen Vortrag und Gemeinschaftsgebet.

Hudschat-ul Islam Ansari hält dabei einen Vortrag.

 

Der fünfte Imam Muhammed al-Baqir (ع) wurde am 1. des Monats Rajab, 57. Hidschra, in der Stadt Medina geboren. Gemäß Ibn Khalikan, hat der Imam den Titel „Baqir“ (Spalter des Wissens) aufgrund seines reichlichen Wissens von Deen und seiner Begeisterung, andere Leute zu lehren, erhalten.

Imam Muhammed al-Baqir (Friede sei mit ihm) ist am 7. Dhul-Hidscha 114 Hidschra, nach vielen Jahren von Schwierigkeiten, Kummer und Arbeit für die Islamische Kultur, im Alter von 57 Jahren, durch den Befehl Heshams vergiftet und gemartert worden. Sein reiner und erhabener Körper wurde neben den Gräbern der anderen Imame auf dem Friedhof Baqi’s begraben. 

IQNA