Hamas: Al-Aghsa Moschee ist unsre rote Linie

Die Hamas verurteilte in dieser Erklärung den Übergriff der Zionisten am Sonntag auf die Al-Aghsa Moschee und betonte, dass diese Moschee ihre rote Linie sei.

Das palästinensische Volk wird nie beim Schutz dieses heiligen Ortes nachlassen und die Palästinenser haben bisher schon vielfach ihren Einsatz und ihr Engagement für diese Moschee bekundet, hieß es in der Hamas-Erklärung weiter. Die Hamas würdigte den Widerstand der palästinensischen Muslime am Sonntag anlässlich des Opferfest-Gebetes gegenüber den zionistischen Übergriffen und ihre Verteidigung der Al-Aghsa Moschee.

Bei den Übergriffen zionistischer Militärs und Siedler an der Al-Aghsa Moschee wurden am Sonntag mindestens 65 Palästinenser verwundet, auch wurden einige weitere verhaftet.

Am Sonntag kamen mehr als 120 000 Palästinenser zur Al-Aghsa Moschee, um gemeinsam das Opferfest-Gebet zu verrichten.

Die Al-Aghsa Moschee wurde in den letzten Jahren zur Arena der zionistischen Militärs und Siedler, welche die islamische und christliche Identität von Al-Quds (Jerusalem) in eine zionistisch-israelische umändern wollen.

Al-Quds (Jerusalem), wo sich die erste Gebetsrichtung der Muslime befindet, gilt als Teil Palästinas und ist der drittheiligste Ort für die Muslime nach Mekka und Medina.

Seit 1967 befindet sich diese heilige Stadt in israelischer Besatzung.

 

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i48490-hamas_al_aghsa_moschee_ist_unsre_rote_linie