Widerstand in der Türkei gegen Altersbeschränkung beim Erlernen des Korans
Wie die iranische Koran-Nachrichtenagentur iqna unter Berufung auf „haberciniz“ schreibt, will man mit dieser Unterschriften-Aktion gegen die Altersbeschränkung beim Erlernen des Korans, nämlich ab 14 Jahren, protestieren.
Ein Mitglied des Unterschriften-Stabes sagte vor den Menschen in der türkischen Stadt Kütahya: „ Entsprechend den Kinderrechten, die von der EU bestätigt wurden, fordern wir vom türkischen Religionsministerium und vom Parlament, dieses Gesetz der Altersbeschränkung beim Koranlernen aufzuheben, denn die religiöse Ausbildung muss in der Türkei frei sein.“
Er erläuterte, dass die Unterschriftensammlungen eine Woche in verschiedenen Städten durchgeführt werden und sagte: „ In der Hoffnung auf Gott und die Mitarbeit der muslimischen Eltern, können wir unseren Protest hoffentlich den Vertretern im türkischen Parlament zu Ohren bringen.“ 472723