Abteilung für Koranübersetzungen, eines der erfolgreichsten bei 18. internationaler Koranausstellung
Laut Iqna vom Imam Khomeini-Mossalla-Messegelände wurden in dem Stand letzte Informationen und Angaben über Koranübersetzungen gegeben. Man unterrichtete auch über Zentren, in denen der Koran übersetzt wird; es wurden Koranauslegungen in Farsi und nichtarabischen Sprachen vorgestellt. Des Weiteren waren dort Werke mit Koranwissen, Informationstabellen über Sprachen, in denen der Koran übersetzt wurde, eine Liste von Forschern von Korankenntnissen unter Schiiten und Sunniten und anderen statistischen Infos an Besucher ausgestellt worden.
Es sind ebenfalls Koranübersetzungen in Sprachen mit vielen Nutzern wie Deutsch, Englisch, Spanisch, oder auch weniger Nutzern wie Bassaya oder Igbo ausgestellt worden.
Die 18. internationale Koranausstellung beendete heute am 03. September bei einer offiziellen Feier im Beisein politischer und kultureller Persönlichkeiten sowie Gelehrten ihre Arbeit.
647187