Bahrainische Revolutionäre marschieren Richtung Innenministerium
Das berichtet Iqna unter Berufung auf den TV-Sender Al Alam. Bahrainische Quellen gaben hierzu bekannt, dass trotz der Verhaftungswelle von heute Morgen die Revolutionäre weiterhin auf den Straßen ausharren und ihr Programm zum Motto „Freiheit oder Schahadat“ vorantreiben.

Derzeit befänden sie sich auf dem Marsch Richtung Innenministerium in der Hauptstadt Manama, hieß es dem Bericht zufolge.

Polizei und Sicherheitskräfte seien in Alarmbereitschaft versetzt worden.

Ferner wird von Straßensperren, welche die Revolutionäre auf der Hauptstraße zu einer Kaserne auf der Insel Sitrah errichtet hatten, berichtet. Die Aktionen dienen zur Solidaritätsbekundung mit dem bekannten bahrainischen Menschenrechtsaktivisten Abdulhadi Abdulla Hubail Alkhawadscha.

Alkhawadscha befindet sich seit mehr als 50 Tagen in einem Gefängnis des Ale Khalifa-Regimes im Hungerstreik. Laut seinem Anwalt sei der Gesundheitszustand seines Klienten äußerst besorgniserregend.
978513