1 Million Frauen starten Kopftuchkampagne im sozialen Netzwerk Facebook
Wie Iqna unter Berufung auf die Zeitung Huffington Post berichtet, haben unzählige nichtmuslimische Frauen ein Foto mit Kopftuch auf ihre Facebookseite gesetzt und sind somit dem Aufruf „Eine Million hidschabtragende Frauen“ gefolgt, der kürzlich im Internet verbreitet wurde.

Die 32-jährige irakische Muslimin und Mutter von fünf Kindern war am 21. März tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Neben der Leiche der Frau, die bestialisch ermordet wurde, fand die Polizei einen Zettel mit der Aufschrift „Terroristin, verschwinde nach Haus“.

Nach diesem Mord war es in dem Bundesstaat Kalifornien zu zahlreichen Protestkundgebungen gekommen, die das Motto trugen „Hidschab und Kaputzenpullover“.

Der Ausdruck "Kaputzenpullover" handelt von einem schwarzen Jugendlichen, der am 26. Februar von einem Wachmann in einer Gegend in Florida erschossen worden war.
978592