Ukrainische Touristin tritt in der Türkei zum Islam über
Auslöser war der Gebetsruf, den die 24-Jährige in der Türkei gehört hatte, berichtet Iqna unter Berufung auf eine europäische Zweigstelle.

Über ihre Konvertierung zum Islam sagte Violetta Stalbarova, sie sei vor wenigen Tagen nachdem sie den Gebetsruf (Azan) vernommen habe, beim Religionsamt in der Stadt Safranbolu erschienen, wo sie dann den Islam angenommen habe.

Ilyas Yilmatzürk, ein Geistlicher von Safranbolu, sagte in diesem Zusammenhang, Violetta Stalbarova habe in seinem Beisein das islamische Glaubensbekenntnis gesprochen und gehöre nun zu den Neumusliminnen.

Über ihren Entschluss, den Islam als Religion zu wählen, bemerkte die 24-Jährige: Als ich religiöse und historische Zentren der Stadt besuchte, wurde ich von den Moscheen besonders angezogen, wobei der Gebetsruf mich sehr berührt hat.

Das war der Grund für meinen Übertritt zum Islam, betonte die ukrainische Touristin weiter. Sie habe daraufhin begonnen, Erkundungen über diese Gottesreligion einzuholen.
1015947