iqna

IQNA

Über uns

In the Name of God

Im Namen Gottes, des sich Erbarmenden, des Barmherzigen

Iqna, der Blick auf die spirituelle Welt

Einführung

Die Koran-Nachrichtenagentur Irans (Iqna) ist die erste und einzige Fachnachrichtenagentur für den heiligen Koran in der islamischen Welt. Wir sind stets bemüht, Nachrichten und Ereignisse aus aller Welt und Iran, die mit dem Koran in Verbindung stehen, sei es in der Politik, Kunst, Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft und Gedankengut, Weblogs oder international auf unserer Homepage zu präsentieren.

Geschichte

Die Koran-Nachrichtenagentur Iqna wurde am 15. des heiligen Monats Ramadan 1424 im arabischen Mondkalender, gleich dem 20. Aban 1382 im iranischen Sonnenkalender (11.11.2003) ins Leben gerufen. Der damalige Präsident Hodschatoleslam Chatami hat an der Zeremonie teilgenommen. Die Mitarbeiter der Agentur haben gestützt auf Gottes Segen, Anweisungen des heiligen Korans und in Gefolgschaft der Richtlinie von Imam Khomeini (gesegnet möge er sein) und des Staatsführers sowie der huldvollen Märtyrer der islamischen Revolution ihre Berichterstattung mit sieben Nachrichten am Tag auf Persisch begonnen.

Ziele

1.Verbreitung und Förderung der hohen und richtungsweisenden Kultur des heiligen Korans unter der Gesellschaft

2.Aktuelle und umfassende Informierung der Bürger über Ereignisse in Iran und international, die den Koran betreffen.

3.Produktion, Registrierung und Widerspieglung von Koran-Nachrichten in diversen Bereichen

4.Eine allseitige und umfassende Hinwendung zum Koran und die Verbreitung der Kultur, sich in allen Bereichen wie Wissenschaft, Kunst, Kultur, Politik, Literatur, Gesellschaft usw. auf den Koran zu berufen.

5.Widerspieglung der Atomsphäre, die in der Islamischen Republik Iran vom Koran ausgeht, in anderen islamischen Ländern

6.Förderung der Koran-Kenntnisse verschiedener Gesellschaftsschichten

7.Austausch von Informationen und erfolgreichen Vorbildern bei Planung und Aktivitäten, die den Koran betreffen – im In- und Ausland

8.Produktion von geistigen und kulturellen Bewegungen, bei denen der Koran den Mittelpunkt bildet.

Zusammenfassung der Aktivitäten

Die Aktivitäten in der Nachrichtenagentur sind in diesen Richtlinien zusammenzufassen:

a.Tägliche Produktion von Nachrichten, Interviews und Gesprächen in verschiedenen Rubriken der Nachrichtenagentur

b.Organisierung von Sitzungen und Diskussionsrunden im Nachrichtenbereich, an denen Sachverständige, Experten und Amtsinhaber teilnehmen.

c.Herausgabe des informativ-analytischen Magazins „Rayehe" (Duft) alle zwei Wochen

d.Umfassende und intensive Berichterstattung über besondere Ereignisse und Veranstaltungen, die den Koran betreffen für in- und ausländische Medien

e.Organisierung von Fachsitzungen zur Analyse von Nachrichten über unterschiedliche Nachrichtenabteilungen und mit Blick auf den betreffenden Nachrichtengegenstand. Experten und Sachverständige sind in diesem Bereich tätig. In dem Fünfjahresplan der Iqna ist die Produktion von 1200 Nachrichtentitel in 35 aktiven Sprachen im Rahmen von 30 inländischen und 15 ausländischen Rubriken für das Jahr 1390 (2011) vorgesehen.

*** Die Abteilung für Reporter und Berichterstatter in diesem Koran- Ensemble ist ein Ehrenamt, dass Reporter und Journalisten aus aller Welt als eherenamtliche Mitglieder aufnimmt und die täglich und permanent Nachrichten produziert. Es ist eine Ehre für die Abteilung, dass das geehrte Staatsoberhaupt, der gegenwärtige und ehemalige Präsident und viele andere Verantwortliche im Land Ehrenmitglied dieses Bundes sind.

*** Die Das Nachrichtenmagazin „Rayehe" gehört zur Printmedia der Nachrichtenagentur Iqna. Die Sonderausgaben bieten eine wertvolle Sammlung von Themen und Berichten, die die verschiedenen Redaktionsabteilungen je nach Anlass und Thema den Interessenten zur Verfügung stellen. Mit anderen Worten ist es das Ziel der Nachrichtenagentur allen Menschen auf der Welt ein Fenster auf die spirituelle Welt zu öffnen. Bleibt die Hoffnung, dass Gott seinen Segen für dieses erhabene Ziel gibt.