IQNA

9:59 - June 06, 2019
Nachrichten-ID: 3001310
Teheran(ParsToday) - Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat den von den USA propagierten "Jahrhundert-Deal" als einen Plan bezeichnet, der niemals Wirklichkeit werden wird.

In seiner Predigt zum islamischen Id-Ul-Fitr-Fest-Gebet (Fest des Fastenbrechens) in der Mosalla von Imam Khomeini (r.a.) in Teheran gratulierte Ayatollah Khamenei heute der islamischen Ummah und iranischen Nation zum gesegneten Fitr-Fest. Er nannte die Palästina-Frage sowie den "verräterischen" US-Plan "Jahrhundert-Deal" zu den erstrangigen Fragen der Islamischen Welt und erklärte: Der Verrat einiger islamischer Länder wie Bahrain und Saudi-Arabien hätten den Boden für einen solchen verräterischen Plan geglättet.

Ayatollah Khamenei wies dann auf die für Ende Juni angesetzte Konferenz in Bahrain, auf der ökonomische Aspekte dieses sog. Deals erörtert werden sollen, hin und sagte: Diese Konferenz gehört den US-Amerikanern, aber die Herrscher in Bahrain haben wegen ihrer Schwäche, Unfähigkeit und ihres antimenschlichen-antiislamischen Geistes diese Konferenz vorbereitet. Die Herrscher in Bahrain und in Saudi-Arabien sollten wissen, in was für einen Sumpf sie eingetreten sind, sagte Ayatollah Khamenei.

Des Weiteren äußerte das Oberhaupt der Islamischen Revolution der iranischen Nation seine tiefe Dankbarkeit für ihre prachtvolle Teilnahme an dem großen Fußmarsch am internationalen Al-Quds-Taq und erklärte: Die starke und feste Präsenz der iranischen Bevölkerung bei dieser großen Bewegung ist für die Verfolgung der Weltpolitik und die Willensbildung der Feinde der iranischen Nation sehr wirkungsvoll und wird ihre Kalkulation gefährden.

 

http://parstoday.com/de/news/iran-i47582-revolutionsoberhaupt_der_sog._jahrhundert_deal_wird_niemals_verwirklicht

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: