IQNA

Teheran (IQNA)- Muslime versammelten sich in der Hagia Sophia Moschee in Istanbul, um die erste Nacht zum Freitag im heiligen Monat Rajab (Lailatul Raghaib) zu feiern, zu beten und Gott um die Vergebung zu bitten.

Anlässlich der Raghaib-Nacht (Lailatul Raghaib) fand in der Hagia Sophia Moschee in Istanbul unter Einhaltung der Hygienevorschriften eine Veranstaltung statt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Dr. Ali Erbaş, Präsident des türkischen Amtes für religiöse Angelegenheiten (Diyanet) nahm an der Veranstaltung teil und hielt eine Rede.

Muslime versammelten sich in Moschee, um die Lailatul Raghaib zu feiern, zu beten und Gott um die Vergebung zu bitten.

 

Eine der heiligsten Nächte im Jahr ist die erste Nacht zum Freitag im heiligen Monat Rajab. Es ist eine Nacht der „Hoffnung und Wünsche“. Es ist eine Nacht der Bitte um Vergebung und eine besondere Zeit, um einen entschiedenen Schnitt im eigenen Leben zu machen, d.h. man sollte versuchen, sich in dieser Nacht zurückzuziehen, um die eigenen Sünden zu bereuen, eine spirituelle, innere Ruhe zu finden und dann sich selbst geloben, dass man den Makel ablegen und nur noch von dem Lichte der göttlichen Liebe kosten möchte.

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

Istanbul: Veranstaltung zu Raghib-Nacht findet in Hagia Sophia Moschee statt + Bilder

 

3954920