IQNA

Erklärung von Baku des II. Gipfeltreffens religiöser Führer angenommen

Die Erklärung von Baku des Zweiten Gipfeltreffens religiöser Führer ist angenommen worden.
Irans Präsident: Strategischer Fehler in der islamischen Welt tritt auf, wenn einige Israel als ihren Freund betrachten
IQNA- Der iranische Präsident Hassan Rohani sagte bei der Eröffnungsfeier der 33. Internationalen Konferenz zur Islamischen Einheit: "Der Grund für das Scheitern der USA und des zionistischen Regimes liegt in der Wachsamkeit der Muslime. Wenn sie (Amerikaner und Israelis) die Jugend von ihren wahren Idealen abbringen können, und wenn sie es schaffen, den Feind als Freund und den Freund als Feind darzustellen, dann können sie ihren Plan erfolgreich umsetzen"
2019 Nov 14 , 21:16
Der Iran ist die Achse des Widerstands und Imam Chamenei ist der Befehlshaber dieser Achse
IQNA- Der stellvertretende Generalsekretär der Hisbollah, Scheich Naim Qassem hat bei der 33. Internationalen Konferenz zur Islamischen Einheit den Iran als Achse des Widerstands und das geehrte Revolutionsoberhaupts der IRI Imam Chamenei als den Befehlshaber dieser Widerstandsachse bezeichnet. Dann hat er gesagt: "Der Weg zur Freiheit und dem Widerstand ist laut Imam Chamenei die Einheit der Muslime."
2019 Nov 16 , 15:27
Zweiter Gipfel religiöser Führer findet in Baku statt / Ibrahimi Torkaman: Extremismus ist ein Unglück für die Menschheit
IQNA- Der zweite Gipfel religiöser Führer wurde am 14. November 2019 in Baku, der Hauptstadt der Republik Aserbaidschan mit der Teilnahme von Vertretern aus 70 Staaten eröffnet.
2019 Nov 16 , 20:17
Kooperation zwischen dem Rat der Beziehungen der Religionen bei der katholichen Kirche in Frankreich und der Astan-e Qods Razawi
Zur Unterstützung eines respektvollen Dialogs zwischen den Religionen hat die Astan-e Qods Razawi eine Absichtserklärung mit dem Rat der Beziehungen zwischen den Religionen bei der katholischen Kirche in Frankreich unterzeichnet.
2019 Jan 25 , 20:33
Erdogan verteidigt al-Quds als palästinensische Hauptstadt
New York (ParsToday/Tasnim) - Ankara wird nach Angaben des türkischen Präsidenten weiterhin für einen palästinensischen Staat mit dem heiligen al-Quds (Jerusalem) als Hauptstadt eintreten.
2018 Sep 26 , 13:18