IQNA

14:23 - February 28, 2017
Nachrichten-ID: 2282579
International: Al Azhar-Scheich Ahmed Tayyib hat die Koranschändung in Afghanistan verurteilt und einen Abzug der Besatzer aus dem Land gefordert.
Das geht aus einem Bericht der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Internetseite lexprssiondz hervor.

In einer gestern veröffentlichten Erklärung hieß es, die Koranverbrennung durch US-Soldaten in dem amerikanischen Luftstützpunkt in Bagram ist eine barbarische Aktion. Scheich Ahmed Tayyib forderte die Besatzer auf, das Land schnellstmöglich zu verlassen.

Für die Al Azhar sei die Beleidigung des heiligen Koran inakzeptabel und ein Schweigen diesbezüglich sei nicht angebracht. Kein Muslim könne eine solche Entweihung des heiligen Koran akzeptieren und wird sich dagegen wehren.

In einem anderen Teil der Bekanntmachung Al Azhar-Scheich Ahmed Tayyib verlauten: Der einzige Weg dafür, dass wieder Ruhe in Afghanistan einkehrt, ist der Abzug der Besatzer aus dem Land. Denn nur dann können die afghanischen Bürger ihre Zukunft wieder selber bestimmen.
961897
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: