IQNA

12:36 - February 28, 2017
Nachrichten-ID: 2503788
International: Der Satellitensender der Islamischen Kooperationsorganisation (IOC) wird im ersten Quartal 2014 in drei Sprachen mit der Arbeit beginnen.
Laut Iqna unter Berufung auf die Seite islammessage.fr teilte der Pressesprecher der IOC am Montag, 26. Februar, mit: Der erste Gedanke entstand 2012. Bei einer Sitzung am 25. Februar in Jiddha haben Experten den Termin für die Inbetriebnahme auf das erste Quartal 2014 festgelegt. Die Sendungen sollen sollen zunächst auf Englisch, Arabisch und Französisch ausgestrahlt und später je nach Zuschauerzahlen weitere Sprachen hinzugefügt werden. Der Sitz wird in Kairo, Dubai oder in Beirut sein. Zudem sollen Vertretungsbüros weltweit Nachrichtensammeln. Die Kosten werden nicht von der IOC getragen. Es soll ein privater Finanzsektor speziell für den Sender eingerichtet werden. Mit dem Sender möchte man den Islam besser vorstellen, der Politik der Islamphobie entgegen treten und verschiede Kulturen näher bringen. Zudem sollen sich die islamischen Völker dadurch besser kennenlernen, was unter den 57 Mitgliedern der IOC von großer Bedeutung ist.
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: