IQNA

Teheran (IQNA)- ʿAlī al-Hādī an-Naqī, zehnter Imam der Zwölferschiiten wurde im Jahr 828 in Medina geboren. Der zehnte Imam Ali al-Hadi (as.) ist für die Schiiten einer der zwölf "rechtmäßigen Imame" oder Nachfolger des Propheten Muhammed (saw). Zusammen mit seinem Sohn Hassan al-Askari (as.), dem elften Imam, verbrachte er fast sein ganzes Leben unter Hausarrest in Samarra.

Die Goldene Moschee in Samarra nördlich von Bagdad gehört zu den wichtigsten schiitischen Heiligtümern weltweit.  In der Goldenen Moschee befinden sich die Schreine der schiitischen Imame Ali al-Hadi und Hassan al-Askari, die im 9. Jahrhundert in der Stadt gelebt hatten. Bei einem Sprengstoffanschlag im Februar 2006 wurde die Moschee schwer beschädigt.