iqna

IQNA

Stichworte
Viele haben gewartet, mit welchen spirituellen Höhepunkten dieses Jahr der Monat Ramadan in Deutschland eingeläutet werden kann, wie in den Jahren zuvor [1]. Aber es kam auf diesem Kanal nichts. Jetzt, am zweiten Fastentag wollen wir diesen wohl traurigsten Monat Ramadan für deutschsprachige Muslime seit dem Zweiten Weltkrieg mit einigen hoffnungsvollen Worten würdigen, denn der Monat Ramadan ist der Monat des Heiligen Quran und der geschriebene Heilige Quran ist eine Gnade für die Menschheit, wie auch der lebendige Heilige Quran in Form seines Überbringers und dessen Vertreter bis heute Gnade für die Menschheit ist, nicht nur für die Muslime.
Nachrichten-ID: 3005832    Datum der Veröffentlichung : 2022/04/04

Teheran (IQNA) - Anlässlich des heiligen Monats Ramadan wurde in Palästina eine mehrsprachige Koran-App auf den Markt gebracht. Die App bietet die Möglichkeit, die durch „Radio Koran“ übertragenen Rezitationen des Koran aufzuzeichnen.
Nachrichten-ID: 3005754    Datum der Veröffentlichung : 2022/03/19

TEHERAN – In Nabatieh (Libanon) waren Koranlehrer in einer Zeremonie für ihren Dienst am Heiligen Buch geehrt worden.
Nachrichten-ID: 3005705    Datum der Veröffentlichung : 2022/03/12

Teheran (IQNA)- Am Freitagabend endete der 38. International Holy Quran Competition in Teheran mit der Rezitation der der verbleibenden acht Teilnehmer.
Nachrichten-ID: 3005655    Datum der Veröffentlichung : 2022/03/05

Pakistan
Teheran (IQNA)- Bei einem Kulturtreffen in Rawalpindi kritisierte Dr. Hussein Mohi-ud-Din Ghaderi, die Bemühungen einiger islamischer Länder, die westliche Kultur zu akzeptieren. Er bezeichnete die westliche Kulturinvasion in islamische Länder als besorgniserregend.
Nachrichten-ID: 3005648    Datum der Veröffentlichung : 2022/03/04

„Der wichtigste Bereich ist jedoch der Bereich der Aufklärung, also die Klarstellungsarbeit hin zur Erleuchtung. Wenn es Klarstellung gibt, werden alle diese Bereiche unter den richtigen Umständen für die Menschen klar werden und sie werden ihren Weg so selbst finden können.“
Nachrichten-ID: 3005481    Datum der Veröffentlichung : 2022/02/06

Unbekannte koranische Berühmtheiten der Welt / 9
Teheran (IQNA)- Ingenieur Mohammad Ali Mirza“ ist einer der sunnitischen Religionsgelehrten und Missionare in Pakistan, der es durch die Beherrschung der Hadith- und Koranwissenschaften zum Beweis der Legitimität der Ahl al-Bayt (AS) hat Millionen von jungen Pakistanis anzogen. Dies machte ihn in diesem Land und sogar in Indien und unter den Urdu-Sprechenden auf der ganzen Welt berühmt.
Nachrichten-ID: 3005362    Datum der Veröffentlichung : 2022/01/18

Teheran (IQNA) - Quran Spirit ist eine Online-Plattform, die immer nach neuen Mitteln und Wegen sucht, um die Lehren des Islam in verschiedenen Ländern, insbesondere unter den Zuwanderern der zweiten und dritten Generation in westlichen Ländern, zu verbreiten.
Nachrichten-ID: 3005261    Datum der Veröffentlichung : 2021/12/28

Bahrain
Teheran (IQNA)- Das Bait Al Quran befindet sich in der bahranischen Hauptstadt Manama. Es beherbergt eine seltene Sammlung islamischer Manuskripte.
Nachrichten-ID: 3005174    Datum der Veröffentlichung : 2021/12/09

Teheran (IQNA) - Die Universität Freiburg veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Globaler Koran (GloQur - The Global Quran ) einen Workshop über Koranübersetzungen im 20. Jahrhundert.
Nachrichten-ID: 3004889    Datum der Veröffentlichung : 2021/10/09

Am 14. April 2021 hielt Imam Chamenei bei der jährlichen Ramadan- Quran versammlung eine Rede per Videokonferenz, an der eine Reihe prominenter Quran rezitatoren teilnahmen. Es folgt die sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung...(übersetzt von Offenkundiges.de)
Nachrichten-ID: 3004107    Datum der Veröffentlichung : 2021/04/25

Die Spiritualität Deutschlands erlebte in den letzten Jahrzehnten einen beispiellosen Niedergang. Aber in diesem historischen Tief erscheinen die Vorzeichen eines spirituellen Erwachens, das die von Materialismus geprägte Vergangenheit unseres Landes zu überwinden vermag.
Nachrichten-ID: 3003962    Datum der Veröffentlichung : 2021/03/28

Teheran (IQNA) - Das Darul- Quran -Institut in Großbritannien bietet in sieben Ländern Online Korankurse unter dem Titel „Von den Finsternissen ins Licht“ an, um die Korankultur zu institutionalisieren.
Nachrichten-ID: 3003678    Datum der Veröffentlichung : 2021/01/12

Oft ist im Islam die Rede vom „Widerstand“. Doch wie genau lässt sich unser Widerstand beschreiben? Woran erkennen wir, ob unser Widerstand erfolgreich ist, und gegen wen richtet er sich?
Nachrichten-ID: 3003600    Datum der Veröffentlichung : 2020/12/30

Teheran (IQNA)- Schon seit langem findet ein „Umbau“ der deutschen Gesellschaft statt, aber der hat nichts mit einer ominösen „Umvolkung“ zu tun, sondern mit der kompletten Zerstörung der Familie als Hort, in dem selbstbewusste widerstandsfähige Kinder erzogen werden, die sich gegen Unrecht auflehnen könnten....Ein Beitarg von Yavuz Özoguz
Nachrichten-ID: 3002863    Datum der Veröffentlichung : 2020/07/23

Teheran (IQNA)- Die Erschütterung im Glauben angesichts von Problemen im Leben ist tatsächlich ein himmlisches Zeichen und eine Chance, sich Gott zu nähern. Wenn man weiß, wie.
Nachrichten-ID: 3002678    Datum der Veröffentlichung : 2020/06/12

Teheran (IQNA)- Wenn Imam Chamenei der Statthalter und Stellvertreter Imam Mahdis (a.) ist, warum verhalten wir uns dann ihm gegenüber so, als wäre er ein beliebiger bekannter Gelehrter? .... Ein Beitrag von Muhammad Hassani / Offenkundiges.de
Nachrichten-ID: 3002645    Datum der Veröffentlichung : 2020/06/06

Teheran (IQNA)- „Imam Chomeini lehrte uns allen, keine Angst vor Großmächten zu haben. Er lehrte uns, furchtlos zu sein angesichts unterdrückerischer und tyrannischer Mächte.“
Nachrichten-ID: 3002529    Datum der Veröffentlichung : 2020/04/30

Teheran (IQNA) - Am 22. März 2020 hielt Imam Chamenei eine Fernsehansprache anlässlich des Neujahresfests Nowruz und des Fests der Berufung des Propheten (Id-ul-Mab’ath) gehalten hat. Es folgt die sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung von Offenkundiges.de.
Nachrichten-ID: 3002426    Datum der Veröffentlichung : 2020/04/07

Teheran (IQNA)- Wer wollte bezweifeln, dass Corona auch ein Gottesgeschöpf ist? Doch nur diejenigen, die ihren eigenen Schöpfer verleugnen. Unter den Gottesehrfürchtigen gibt es jetzt aber manchen, der darauf hinweisen wird, dass doch viele Menschen an dem Virus sterben. Ja, das Leben endet immer tödlich oder anders ausgedrückt: Wer nicht Märtyrer wird, der wird sterben [1]. Zweifelsohne darf ein Mensch sich nicht künstlich in eine Gefahr bringen, wenn es dazu keine vernünftige Veranlassung gibt, aber so lange der Sinn des Lebens nur im irdischen Leben besteht, wird jener Sinn auf Dauer nicht erfüllbar sein. Erst wenn man den wahren Sinn des Lebens verinnerlicht hat, die höchste Stufe der Liebe erklimmen zu dürfen, werden die Geschehnisse im richtigen Licht beleuchtet.
Nachrichten-ID: 3002398    Datum der Veröffentlichung : 2020/03/28