IQNA

21:14 - December 01, 2018
Nachrichten-ID: 3000453
Al-Hudaida (Parstoday) - Am Freitagabend haben Kampfjets der saudisch-geführten Kriegskoalition Wohngebiete in Al-Hawak, in der Provinz Al-Huidaida im Westen Jemens angegriffen.

Bei diesem Angriff wurden drei Zivilisten getötet und sieben weitere verletzt.

Ebenfalls am Freitagabend griffen saudische Kampfjets das Dorf Al-Krame in der Provinz Al-Hudaida aus der Luft an und töteten dabei einen Zivilisten.

Am 13. Juni 2018 startete die Kriegskoalition unter saudi-arabischer Führung eine große Offensive, um die strategisch bedeutende Hafenstadt Hudaida von den Kämpfern der Ansarollah-Bewegung zurückzuerobern. Die Allianz versprach sich davon eine Wende in dem mehr als drei Jahre währenden Krieg und setzte sich über Warnungen der Vereinten Nationen und internationaler Hilfsorganisationen hinweg, dass ein Angriff Zehntausende Menschen töten und eine Hungersnot auslösen könnte.

Die UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfen im Jemen Lise Grande, warnte vor der katastrophalen humanitären Lage in diesem Land, die sich Tag zu Tag verschlimmern würde.

Auch zuvor hatte die UN-Koordinatorin für humanitäre Hilfen im Jemen, vor einer humanitären Katastrophe in Al-Hudaida gewarnt und angegeben, dass das Leben von hunderttausenden Zivilisten auf dem Spiel stehe.

 

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i44858-10_tote_bei_saudischen_luftangriffen_auf_al_hudaida

Stichworte: IQNA ، Al-Hudaida ، Luftangriffen ، saudi-arabien ، Tote
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: