IQNA

Frankreich
22:39 - April 11, 2021
Nachrichten-ID: 3004016
Teheran (IQNA)- In Frankreich wurde die Außenfassade einer Moschee mit islamfeindlichen Parolen beschmiert. Muslimische Vertreter und führende Politiker haben die Tat verurteilt.

Ein islamisches Kulturzentrum im französischen Rennes ist in der Nacht zum Sonntag mit antimuslimischen Parolen beschmiert worden. Der Präfekt verurteilte die Tat, ebenso die Bürgermeisterin der bretonischen Stadt. Bilder zeigten etwa Sprüche, die den Propheten Mohammed beleidigten.

Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin nannte die Tat inakzeptabel. „All meine Solidarität mit den Muslimen unseres Landes“, schrieb er auf Twitter. An diesem Sonntagabend wollte er dem Zentrum einen Besuch abstatten. Der Präsident des islamischen Kulturzentrums der Bretagne, Mohamed Zaïdouni, bezeichnete den Angriff auf das Zentrum in Rennes im Sender France 3 als schändlich, niederträchtig und feige.

Bereits vor wenigen Tagen war eine Moschee im bretonischen Nantes, etwa einhundert Kilometer südlich von Rennes, angegriffen worden. Ein Feuer hatte dort Schaden an einer Tür angerichtet.

 

trtdeutsch.com

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: