IQNA

21:45 - October 23, 2021
Nachrichten-ID: 3004949
Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah hat in einer Ansprache anlässlich des Jahrestags der Geburt des Heiligen Propheten des Islam (PBUH) die unersetzliche Rolle von Imam Khomeini, dem großen Gründer der Islamischen Republik Iran, bei der Herstellung der Einheit zwischen Schiiten und Sunniten unterstrichen.

Beirut (ParsToday/FarsNews) - In dieser Ansprache gratulierte "Seyyed Hassan Nasrallah" allen Muslimen zur Geburt des Heiligen Propheten des Islam, Hazrat Mohammad Mustafa (PBUH), Imam Ja'far Sadegh (AS) und zur Woche der Einheit. und erklärte, einer der Segen der Taten von Imam Khomeini und die Früchte des Sieges der Islamischen Revolution im Iran bestand darin, dass die unter Muslimen umstrittene Frage des Geburtsdatums des Propheten (PBUH) zu einem Schnittpunkt und einer Einheit wurde.

Sunniten betrachten den 12. und Schiiten den 7. Monat " Rabīʿ al-awwall" (der dritte Monat des islamischen Kalenders ) als den Jahrestag der Geburt des Heiligen Propheten des Islam (PBUH).

Imam Khomeini, der große Gründer der Islamischen Republik Iran, der selbst ein Prediger der Einheit in der islamischen Welt war, nutzte dieses Thema, um islamische Gruppen zu vereinen und einander näher zu bringen, und erklärte die Distanz zwischen den beiden Daten (12-17 Rabi al- Awal) zur " Woche der „Einheit“.

In einem anderen Teil seiner Ansprache verwies der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah auf die Leiden der unterdrückten Nation Palästina und sagte: Kein freier Mensch kann Palästina, seinem unterdrückten Volk und seiner Heiligkeit gegenüber gleichgültig sein.

Nasrallah verwies auch auf die Verbrechen der saudischen Aggressionskoalition im Jemen und forderte die internationale Gemeinschaft auf, auf den Willen von Millionen Jemeniten zu hören, anstatt die Opfer im Jemen zu verurteilen.

 

parstoday

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: