IQNA

Beginn des internationalen Al Ghadir Festivals

10:55 - July 22, 2022
Nachrichten-ID: 3006513
Teheran (IQNA)- Das Al-Ghadir International Media Festival begann mit der Teilnahme von mehr als 183 Medienorganisationen.

Laut IQNA unter Berufung auf Ahed startet dieses Festival mit der Teilnahme von mehr als 183 Medieninstitutionen darunter 113 Institutionen außerhalb des Irak einschließlich der Ahed-Nachrichtenbasis und 70 Institutionen aus dem Irak sowie der Anwesenheit von 300 Künstlern und Medienpersönlichkeiten aus 15 Ländern seine Aktivitäten.

Die 13. Veranstalunt des Al-Ghadir International Media Festival findet auf der Bagdad International Exhibition statt.

Dieses Festival umfasst eine Vielzahl von Medien- und Kulturaktivitäten in verschiedenen Sektoren und wird laut Ankündigung des Organisationskomitees vom 20. bis 22. Juli fortgesetzt.

Gemäß der Ankündigung des Komitees sind die Aktivitäten dieses Festivals:

1- 480 Fernseh-Werke konkurrieren um die Auszeichnung für die beste Fernseharbeit

2- 180 Werke konkurrieren um die Auszeichnung als bestes Radiowerk

3- 51 Nachrichtenagenturen sind dabei um den Preis der besten Nachrichtenseite zu gewinnen

4- 13 Zeitungen nehmen am Wettbewerb um die Auszeichnung der besten Zeitung teil

5- 15 Animationsarbeiten konkurrieren um den Preis für die beste Animation

Die Liste der teilnehmenden Länder umfasst eine Reihe arabischer Länder darunter Syrien, Libanon, Oman, Tunesien, Jemen, Bahrain, Palästina, Libyen, Ägypten, Saudi-Arabien, Kuwait, Jordanien, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und Algerien sowie Länder wie Iran, Türkei, Russland und Afghanistan, Frankreich, Bulgarien, Deutschland, Schweden, Schweiz und die Niederlande.

Der Chef der Al-Fath-Koalition Hadi Al-Amiri betonte in seiner Rede beim Al-Ghadir-Festival: „Wir sind bestrebt die Glaubwürdigkeit von Medien, Literatur und Kunst in all ihren Formen zurückzuerhalten.“

Mit dem Hinweis, dass der Glaubwürdigkeitsverlust der Medien zur Verletzung des Wertesystems der Gesellschaft führe, betonte Al-Amiri: Der Irak ist heutzutage Zeuge der Verbreitung von Verleumdung und Diffamierung in den Medien.

Der Vorsitzende der Al-Fath-Koalition wies darauf hin, dass das Al-Ghadir Media Festival mit der Anwesenheit von 183 Institutionen und einer Reihe von Zeitungen und Nachrichtenagenturen von innen und außen stattfinden wird und erklärte: „Das Al-Ghadir-Festival ist eine Gelegenheit zum Meinungsaustausch und Erfahrungen in einer Zeit, in der wir die Glaubwürdigkeit der Medien in der Gesellschaft wiederherstellen müssen."

Ebenfalls wies er darauf hin: „Wir werden nicht zulassen, dass diese schwierige Situation zu einem Deckmantel für die Ausführung zweifelhafter Pläne wird! Genauso wie wir nicht zulassen werden dass der Irak zu einem Ort wird an dem Zionisten präsent sind!“

Al-Amiri erklärte, dass der Irak kein Teil des Wirtschaftssystems sein kann um dem zionistischen Regime zu dienen und betonte: Wir werden nicht zulassen, dass Interessen des zionistischen Regimes durch den Willen des irakischen Volkes verwirklicht werden!

Abschließend sagte Amiri: Wir schätzen die Bemühungen des Al-Ghadir-Satellitennetzwerks bei der Unterstützung des Al-Ghadir International Media Festivals.

 

4072238

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha