IQNA

Nowruz im UNESCO-Weltkulturerbe als iranischen Beitrag aufgenommen

12:03 - April 02, 2017
Nachrichten-ID: 2099468
International: Das UN-Plenum hat bei seiner Sitzung am 23. Februar 2010 den 21. März als Welttag des Nowruz mit iranischen Wurzeln anerkannt und damit den ersten iranischen Beitrag im geistigen UNESCO-Weltkulturerbe und Kalender aufgenommen.
Laut Iqna ist das Nowruz-Fest eines der ältesten Feierlichkeiten aus dem alten Persien, das mit der Einkehr des Frühlings auf dem persischen Hochland hochgehalten und geehrt wird. Nowruz gehört zu den eingefleischten Sitten aus der persischen Kultur. Nowruz lebt in den Iranern weiter und hat niemals seine Verbindung zu den Menschen verloren. Der Islam und sein sanftes und wohlwollendes Auftreten gegenüber anderen Religionen und Sitten, darunter auch den nationalen und religiösen Überzeugungen der Iraner, hat diese alte Tradition nicht unterdrückt, sondern eher ihr höheren Wert geschenkt. Der Prophet des Islam nennt den Frühling und das neue Jahr eine Auferstehung, die an die wahre Auferstehung am Jüngsten Tag erinnern soll. Das Nowruz-Fest vermischte sich mit der Zeit mit islamischen Überzeugungen; der Islam preist und lobt das Fest mit unterschiedlichen Merkmalen und Attributen.
Das UN-Plenum hat am 23. Februar 2010 den 21. März zum Welttag des Nowruz-Festes, das iranische Wurzeln hat, im geistigen Kulturerbe der UNESCO aufgenommen. Aus dem Dokument der UNESCO geht hervor, dass dieses iranische Fest, das eine über 3000 Jahre alte Geschichte aufweist, heute von mehr 300 Mio. Menschen auf der ganzen Welt gefeiert wird.
Erwähnenswert ist, dass diese traditionelle Sitte eine Region umfasst, in der der Nahe Osten, der Balkan, Kasachstan, Tatarstan, Zentralasien, Ostchina, Turkestan, Sudan, Sansibar, Kleinasien, der gesamte Kaukasus bis Astrachan, Nordamerika, Indien, Pakistan, Bangladesch, Butan, Nepal und Tibet vertreten sind; überall in diesen Regionen feiert man herzlich das Fest. Andere Sitten, die in der UNESCO aufgenommen wurden, beschränken sich auf ein bestimmtes Land, doch Nowruz wurde in Zusammenarbeit von Iran, Aserbaidschan, Afghanistan, Tadschikistan, der Türkei, Kasachstan und Kirgisien als ein internationales Ereignis im UNESCO-Kalender verewigt.
763332
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha