IQNA

1:55 - April 25, 2017
Nachrichten-ID: 2111266
International: Nichtstaatliche Menschenrechtsorganisationen haben die Angriffe bahrainscher Sicherheitskräfte auf Spitäler in Bahrain sowie die Entführung von Ärzten und Verletzten der blutigen Niederschlagungen verurteilt.
Laut Iqna unter Berufung auf Reuters forderte die in London ansässige Amnesty National die westlichen Verbündeten des Bahrainer Regimes auf, Manama dazu zu bewegen, die Verhaftungswelle gegen Ärzte und Verletzte einzustellen.

Laut Menschenrechtsorganisationen und Regimegegnern sind hunderte Personen in Bahrain aus Protest gegen das Vorgehen der Regierung von ihren Ämtern zurückgetreten.

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen gab unter dessen bekannt, Bahrain habe die Spitäler in Orte des Schreckens verwandelt, denn dort werden Ärzte und Kranke festgenommen.

Auch sagte der Leiter der ai für den Nahen Osten und Ostafrika: Die Regierungen im Westen und in den USA haben zuvor die Menschenrechtsverletzungen in Tunesien, Libyen und Ägypten verurteilt. Nun müssen sie diese auch in Bahrain anprangern. 780022
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: