IQNA

13:18 - January 15, 2017
Nachrichten-ID: 2257060
International: Gestern (Samstag) hat sich der Sieg der Revolution in Tunesien und der Beginn des Islamischen Erwachens zum ersten Mal gejährt.
Aus diesem Anlass gab es eine feierliche Veranstaltung, an der arabische Oberhäupter und verschiedene Verantwortliche teilnahmen und dem Sturz des tunesischen Diktators Bin Ali gedachten, hieß es in einem Bericht der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf den algerischen TV-Sender al Dschasira.

Der derzeitige Übergangspräsident Muhammad Mansur al Marzuqi sagte auf diesem Zeremoniell: Wahre Versöhnung wird nicht ohne das Engagement für Gerechtigkeit erreicht werden. Laut Marzuqi setzt sich Tunesien für die Ausweitung seiner Beziehungen zu allen arabischen Völkern und Ländern ein, welche seinem Land freundschaftlich gesinnt sind. Damit sind Staaten auf dem afrikanischen Kontinent, im Westen, in Europa, Asien und Lateinamerika gemeint, so Marzuqi.
935170
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: