IQNA

11:36 - February 03, 2017
Nachrichten-ID: 2267356
International: In Marokko wurde die Veröffentlichung eines christlichen Magazins namens Pélerin verboten.
Grund dafür war die Beleidigung des heiligen Propheten des Islam (s.), hieß es laut der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf Le Monde.

In einem Artikel der Zeitschrift unter dem Titel „50 Punkte für das Verständnis zum Islam“ war eine Abbildung von Hazrate Muhammad (s.) abgedruckt, was unter religiösen und politischen Verantwortlichen in Marokko auf starken Protest gestoßen war.

Das Sonderheft hatte sich in seiner 84-seitigen Ausgabe vorwiegend mit Themen rund um den Islam beschäftigt.

Marokkanische Funktionsträger haben wiederholt betont, dass jegliche Abbildungen des heiligen Propheten (s.), auch wenn sie zur Anlernung der islamischen Lehren erfolgen, verboten sind und rechtliche Schritte nach sich ziehen.

Gemäß dem Pressegesetz im Land wird ein solches Vergehen geahndet und die Veröffentlichung derartiger Zeitschriften und Magazine ist verboten.
946098
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: