IQNA

16:54 - May 03, 2017
Nachrichten-ID: 2317611
International: Abrahamitische Religionen haben die Aufgabe, Frieden und Freundschaft zu verbreiten.
Sollte dies nicht verwirklicht werden, so ist das auf die Schwäche der Religionsoberhäupter zurückzuführen, denen es nicht gelang, religiöse Lehren zu verbreiten und ihrer Aufgabe gerecht zu werden.

Das sagte der Theologieprofessor Dr. Kurt Anders Richardson von der amerikanischen McMaster-Universität am letzten Konferenztag des internationalen Forums zum Thema „Religion und zeitgenössisches Erwachen“ in seinem Vortrag.

Laut Richardson haben Religionsoberhäupter bis zum heutigen Tag nicht den nötigen Einsatz bewiesen, um das islamische Erwachen zu fördern.

Auch von anderen Experten wird gefordert, nicht ruhig dazusitzen und sich aktiver für den Ausbau des religiösen Erwachens einzusetzen, so Richardson.

In Bezug auf die Rolle der Religionen sagte Dr. Kurt Richardson von der McMaster-University: Die Einheitstheorie hat das menschliche Gewissen stark beeinflusst, obwohl die Menschen auch in säkularen Gesellschaften nicht ohne ein Gewissen leben können.
998347
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: