IQNA

Leiter des Büros des geehrten Oberhaupts der Islamischen Revolution:
12:18 - April 12, 2019
Nachrichten-ID: 3001067
IQNA- Die iranischen Verantworungsträger, die am Mittwoch, 10. April 2019, an der Eröffnungszeremonie des 36. Internationalen Koran-Wettbewerbs im Iran teilnahmen, lobten die Entwicklung der koranischen Aktivitäten im Land seit dem Sieg der islamischen Revolution im Jahr 1979.

Der Leiter des Büros des geehrten Oberhaupts der Islamischen Revolution, Hodschatoleslam wal-Muslemin  Mohammad Mohammadi-Golpayegani, der an der Eröffnungszeremonie des 36. Internationalen Koran-Wettbewerbs im Iran teilgenommen hatte, sagte im Interview mit der Internationalen Koran-Nachrichtenagentur IQNA:

"Die Entwicklung der Internationalen Koran-Wettbewerben ist für mich spürbar, so dass wir jedes Jahr bedeutende Fortschritte in quantitativer und qualitativer Hinsicht sehen."

Er lobte auch die Entwicklung der koranischen Aktivitäten im Land und fügte hinzu: "Diese Aktivitäten können den Geist der Gesellschaft am Leben erhalten."

"Der Iran sei das einzige Land, dessen Verfassung auf dem Koran und der Sirah des Heiligen Propheten (Allahs Segen und Frieden auf ihm und seine Familie) basiert", so Mohammad Mohammadi-Golpayegani.

 

Der 36. Internationale Koran-Wettbewerb findet vom 10. bis zum  13.April in Teheran statt. Am Wettbewerb nehmen rund 184 Personen aus 84 Ländern der Welt teil.

Die Abschlusszeremonie wird am 14. April in Imam Khomeini Musalla agehalten.

 

http://www.iqna.ir/fa/news/3802784

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: