IQNA

12:49 - August 07, 2020
Nachrichten-ID: 3002935
Teheran (IQNA)- Das Büro von Großayatollah Ali al-Sistani, dem obersten schiitischen Geistlichen des Irak, hat in einer Erklärung zur Solidarität mit dem Libanon und zu Hilfen für die libanesische Bevölkerung aufgerufen.

Nach den Explosionen im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut rufen Vertreter von islamischen Religionsgemeinschaften weiter zu Solidarität und zum Gebet für das Land auf. Durch die Detonation starben am Dienstagabend mindestens 137 Menschen; mehr als 5.000 wurden verletzt und rund 300.000 obdachlos. Großayatollah Ali al-Sistani reagierte auch mit Trauer.

Laut Al-Manar veröffentlichte das Büro von Großayatollah Ali al-Sistani, dem obersten schiitischen Geistlichen des Irak, eine Erklärung.  

Dem Bericht zufolge sprach Großayatollah Ali al-Sistani dem libanesischen Volk sein Beileid aus und bat Gott um Geduld für das Volk.

In der Erklärung wurden alle Gläubige weltweit  zur Solidarität mit dem Libanon und zu Hilfen für die libanesische Bevölkerung aufgerufen.

 

Am Dienstag erschütterte eine schwere Explosionen die libanesische Hauptstadt Beirut. Dabei starben mindestens 135 Menschen, mehr als 5000 wurden verletzt.

Nach heftigen Explosionen in der libanesischen Hauptstadt Beirut haben viele Staats- und Regierungschefs den Angehörigen der Opfer ihr Beileid ausgesprochen sowie Hilfe der Regierung des Landes angeboten.

 

3915092

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: