IQNA

9:23 - January 12, 2021
Nachrichten-ID: 3003679
Teheran (IQNA)- Die Islamische Palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas) reagierte auf den Import von in israelischen Siedlungen im Westjordanland hergestellten Waren in die VAE.

Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur SAWA kritisierte die Hamas den Import israelischer Waren in die VAE.

Hasem Qassem, Sprecher der Islamischen Widerstandsbewegung HAMAS, sagte: „Die Emirate haben begonnen, die in israelischen Siedlungen im Westjordanland hergestellten Waren zu importieren.“

„Der Handel mit den zionistischen Siedlern fördert die Ansiedlung in den palästinensischen Gebieten im Westjordanland“, fügte er hinzu.

 

Es ist anzumerken, dass ein israelischer Minister nach der Unterzeichnung des Abkommens zur  Normalisierung der Beziehungen zu VAE  gesagt hatte, es werde erwartet, der Handel zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) werde ein Volumen von vier Milliarden Dollar erreichen.

 

3946852

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: