IQNA

12:47 - June 16, 2021
Nachrichten-ID: 3004353
Teheran (IQNA)- In Saudi-Arabien ist ein Mann hingerichtet worden, der zum Zeitpunkt seines mutmasslichen Vergehens womöglich noch minderjährig war.

In Saudi-Arabien ist ein 26-Jähriger hingerichtet worden, der zum Zeitpunkt seines mutmasslichen Vergehens noch minderjährig war. Der Mann namens Mustafa al-Darwisch wurde am Dienstag exekutiert, wie das saudische Innenministerium mitteilte.

Amnesty International geht hingegen davon aus, dass der Mann festgenommen wurde, weil er 2011 an regierungskritischen Unruhen teilnahm. Er soll damals erst 17 oder 18 Jahre alt gewesen sein. Offenbar wurde auf seinem Handy ein entsprechendes Foto entdeckt.

Er wurde demnach im Jahr 2015 verhaftet und in Einzelhaft gesteckt. Seine Familie sagte, er habe während der brutalen Verhöre mehrmals das Bewusstsein verloren. Den Menschenrechtlern zufolge beruhte sein Prozess auf einem Geständnis, das durch Folter erzwungen wurde.

Dies sagte Mustafa al-Darwisch laut Berichten auch selbst am Gerichtsprozess, wo er seine «Verbrechen» widerrief. Nach seiner Verurteilung verbrachte er sechs Jahre im Todestrakt, bevor er am Dienstag hingerichtet wurde.

 

nau.ch

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: