IQNA

11:52 - November 29, 2021
Nachrichten-ID: 3005120
Teheran (IQNA)- In der brasilianischen Stadt Ponta-Grossa haben Extremisten die Imam-Ali-Moschee angegriffen. Die Angreifer haben ein Koran-Exemplar verbrannt. Bei diesem Angriff wurden auch die Wände der Moschee beschädigt.

Bei einem Angriff auf eine schiitische Moschee in Brasilien wurde ein Koran-Exemplar verbrannt.

Laut „Mubasher Aljazeera” wurde die Imam-Ali-Moschee in der brasilianischen Stadt Ponta-Grossa am Freitag von Extremisten angegriffen.

Die Moscheeverwaltung teilte am Samstag auf ihrem Instagram-Account in einer offiziellen Erklärung mit, dass die Moschee in den frühen Morgenstunden am Freitag angegriffen worden sei.

In der Erklärung wurde betont: „Der Angriff zielte nicht nur auf den Islam, sondern auf alle Religionen, weil bei diesem Angriff das Gotteshaus entweiht worden ist.“

Die brasilianische Website „Arede“ berichtete auch, dass bei diesem Angriff die Wände  der Moschee beschädigt worden seien.

Die Angreifer haben dem Bericht zufolge auch ein Gemälde (mit islamischer Kalligraphie) verbrannt.

 

4016970

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: