IQNA

10:46 - December 02, 2021
Nachrichten-ID: 3005136
„Wir sollten uns so bewegen, dass der Iran in einem angemessenen Zeitraum – ich sprach von 50 Jahren – eine Quelle der Wissenschaft in der Welt sein wird. [...] Wir müssen sicher sein, dass wir im Bereich der künstlichen Intelligenz mindestens zu den zehn führenden Ländern der Welt gehören.“

Übersetzt von Offenkundiges.de

Am 17. November 2021 hielt Imam Chamenei bei einem Treffen mit Akademikern und führenden Wissenschaftlern des Landes eine Rede über den wissenschaftlichen Fortschritt des Landes und die Zukunftsperspektiven des Irans. Bei diesem traditionell stattfindenden Treffen hatten zunächst einige Akademiker die Möglichkeit, eine Rede zu halten und am Ende der Veranstaltung erfolgte die Rede des Imams. Es folgt die sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung.

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Aller Dank gebührt Allah, dem Herrn der Welten und der Frieden und Segen seien mit unserem Meister und Propheten Abul Qasim al-Mustafa Muhammad und seiner reinen, fehlerlosen und auserwählten Familie und besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Baqiyyatullah, Imam Mahdi).

Ich freue mich, dass dieses Treffen in diesem Jahr stattgefunden hat. Natürlich haben wir uns in den vergangenen Jahren jedes Jahr mit herausragenden Studenten getroffen, aber im letzten Jahr war es uns leider nicht möglich, dies zu tun. Das heutige Treffen war für mich sehr nützlich. Ich habe wirklich von dem profitiert, was unsere Freunde und Lieben – sowohl die Jungen als auch die Mädchen – hier gesagt haben. Der nächste Schritt ist nun, die Genauigkeit, Tiefe und Richtigkeit der Aussagen zu beurteilen. Man muss mehr über das, was Sie gesagt haben, nachdenken. Dennoch war das, was ich hier gehört habe für mich, im Großen und Ganzen, nützlich und ich habe von diesem Treffen profitiert. Ich bin den Freunden, die sich die Mühe gemacht haben, hier vorzutragen, sehr dankbar.

Ich möchte zunächst einige Punkte über die akademische Elite und das Herausragen im Allgemeinen ansprechen. Wenn am Ende noch genügend Zeit bleibt, werde ich auch einige Punkte über wissensbasierte Unternehmen ansprechen.


Herausragend zu sein, ist ein göttlicher Segen

Der erste Punkt ist, dass herausragend zu sein, ein göttlicher Segen und ein Geschenk ist, für das man Gott danken sollte. Das Erste, woran ihr denken solltet, ist, Gott für diesen Segen zu danken: „Und seid dankbar für die Gnade Gottes, so ihr wirklich Ihm dient.“ [Heiliger Quran, 16:114]. Der Satz „Und seid dankbar für die Gnade Gottes“ findet sich auch an anderen Stellen im Heiligen Quran wieder. Dies ist eine immerwährende Pflicht. Später werde ich näher auf die Art und Weise eingehen, wie man Gott danken sollte. Doch zunächst sollte man daran denken, Gott für den Segen und die Gabe der Genialität zu danken.
Die Nutzung von Kapazitäten ist eine Voraussetzung, um herausragend zu werden

Der zweite Punkt ist, dass das, was herausragende Menschen auszeichnet, nicht nur Talent und geistige Fähigkeiten sind. Es gibt viele Menschen, die Talent und geistige Fähigkeiten besitzen, aber diese vergeuden. Diese Fähigkeiten werden bei ihnen nie entdeckt und sie setzen sie auch nicht richtig ein. So werden diese Menschen nie zu herausragenden Persönlichkeiten. Herausragende Menschen zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben ihren Talenten und geistigen Fähigkeiten auch diese Wahrheit und diesen Segen zu schätzen wissen. Dieser Segen sollte geschätzt werden und weil man diesen Segen zu schätzen weiß, sollte man hart arbeiten. Wenn eine begabte, einfallsreiche Person ihr Talent nicht nutzt und Faulheit, Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit an den Tag legt, wird sie sicherlich keine herausragende Person werden. Ein herausragender Mensch ist jemand, der sein Talent zu schätzen weiß, es nutzt und sich durch Entschlossenheit und Fleiß zu einem herausragenden Menschen entwickelt. Diese Person selbst sollte in erster Linie dieses Talent in sich selbst schätzen und in zweiter Linie ist auch die Umgebung der Person dafür verantwortlich, dieses Talent in ihr zu schätzen. Mit dem Umfeld sind die Regierung, die Beamten des Landes, die Eltern in einem bestimmten Alter und die Lehrer oder Universitätsprofessoren in einem anderen Alter gemeint. Diese Menschen sollten seine Genialität anerkennen, aber der Hauptteil der Anerkennung seines Talents liegt bei der herausragenden Person selbst.


Der sanfte Krieg der Besatzer gegen die Talente der Völker

Natürlich bezog sich dies zunächst auf herausragende Menschen im Allgemeinen, aber dies gilt auch für das Land als Ganzes. Unser Land hat eine höhere durchschnittliche Intelligenz als der weltweite Durchschnitt. Das ist keine bloße Behauptung, sondern eine erwiesene Tatsache. Mit anderen Worten: Die Menschen in unserem Land haben tatsächlich das Potenzial, hervorragend zu sein. Ein wichtiger Teil des Weichen Krieges (soft war), den die Besetzer derzeit und zu allen Zeiten führen, besteht darin, das iranische, aber auch jedes andere begabte Volk dazu zu bringen, seine Begabung zu vergessen, ihr gegenüber gleichgültig zu werden oder sie dazu zu bringen, diese Begabung zu leugnen. Sie reden ihnen immer wieder ein: „Ihr könnt es nicht. Ihr könnt es nicht. Ihr könnt es nicht“, bis diese Nationen selbst glauben, dass sie es nicht können und dies dann auch selbst sagen. Dies ist eine gängige Praxis der Kolonisatoren. Seitdem der Kolonialismus in diese Länder gebracht wurde, ist dies eines der Dinge, die sie getan haben. In Afrika – in Westafrika und anderen Teilen des Kontinents – gab es große Zivilisationen, aber diese Zivilisationen wurden vollständig ausgelöscht und vernichtet. In seinen Memoiren „Glimpses of World History, an Autobiography“ (Einblicke in die Weltgeschichte, eine Autobiografie) schreibt der Autor Nehru, dass Indien vor dem Einmarsch der Engländer in Anbetracht der eigenen einheimischen Industrie, ein autarkes [wirtschaftlich unabhängiges] Land war. Als die Briten jedoch einmarschierten – zuerst die East India Company und dann die britische Regierung – vermittelten sie der indischen Bevölkerung das Gefühl, dass ein Leben nur mit britischen und ausländischen Produkten möglich sei. Dies bedeutet die Verleugnung der Fähigkeiten einer Nation.

Dasselbe gilt für unser eigenes Land. Auch wir litten zweihundert Jahre lang unter der gleichen Misere, bis zum Sieg der Revolution. Wie Sie gehört haben, hat der Premierminister des Tyrannenregimes [Hadsch Ali Razmara, der iranische Generalleutnant 1950–1951], als die Frage der Verstaatlichung des Öls aufkam und gefordert wurde, dass die Iraner ihr eigenes Öl verwalten sollten, diese Idee kritisiert und gesagt: „Die Iraner sollten zurückkehren und weiter Gießkannen aus Lehm herstellen.“ Damals, als wir Jugendliche waren, waren Gießkannen aus Ton noch üblich. Sie wurden nicht aus Blech, sondern aus Ton hergestellt. Er sagte: „Die Iraner sollten zurückkehren und weiter Gießkannen aus Lehm herstellen.“ Es zeigt sich also deutlich, dass sie die Nation auf ein so niedriges Niveau zurückgestuft haben.


Nachlässigkeit ist der Beginn der Ausplünderung einer Nation

Wenn die Vernachlässigung des eigenen Potenzials in einem Land vorherrscht, wird die Ausplünderung des Landes leicht sein. Beachten Sie, dass Nachlässigkeit und Ausplünderung sich gegenseitig verstärken. Die Nachlässigkeit ist gewissermaßen der Einstieg in die Ausplünderung und die Ausplünderung verstärkt ihrerseits die Nachlässigkeit: Nachlässigkeit und Ausplünderung kommen zusammen. Das gilt sowohl für Länder, die direkt kolonisiert wurden, als auch für Länder wie unseres, die nicht direkt kolonisiert wurden. Deshalb wollen sie [die Feinde], dass wir unsere Fähigkeiten vernachlässigen. Im Quran ist die Frage der Nachlässigkeit eine interessante Angelegenheit. Diese Thematik wurde dort ausdrücklich erklärt. In Bezug auf das Verrichten der täglichen Gebete in Zeiten der Angst sagt Gott: „Diejenigen, die ungläubig sind, möchten gern, ihr würdet auf eure Waffen und eure Sachen nicht achtgeben, sodass sie euch auf einmal überfallen.“ [Heiliger Quran, 4:102]. Der Feind will, dass Sie nachlässig mit ihren Waffen und ihrem Vermögen umgehen. Beachten Sie, wie die Feinde das Thema unserer Drohnen, Raketen und dergleichen wiederholt als ein grundlegendes Problem ansprechen. Der Feind will, dass Sie diese Fähigkeiten vernachlässigen, damit er Sie leicht angreifen kann. Kommen wir jedoch nun zurück zum Hauptthema: den akademischen Eliten.


Die akademische Elite muss sich für die Angelegenheiten des Landes verantwortlich fühlen

Der nächste Punkt in Bezug auf die akademische Elite und herausragende Persönlichkeiten betrifft ihr Verantwortungsbewusstsein. Natürlich hat die Regierung des Landes eine große Verantwortung gegenüber der akademischen Elite, daran besteht kein Zweifel und wir hoffen auch, dass die Offiziellen des Landes, ich selbst und andere, so Gott will, in der Lage sein werden, diese Verantwortung bestmöglich zu erfüllen. Aber auch die herausragende Jugend selbst muss sich gegenüber dem Land verantwortlich fühlen. Manchmal ist es sogar notwendig, dass sich die akademische Elite mit den bestehenden Nöten auseinandersetzt. Dies ist einer der wichtigsten ethischen Punkte, die es zu berücksichtigen gilt. Die Vorstellung, dass alles schon vorbereitet und vorhanden sein muss, damit die akademische Elite mit ihrer Arbeit direkt beginnen kann, ist keine richtige Sichtweise. Manchmal muss man gegen Hindernisse ankämpfen, was von einigen Freunden bei dem Treffen auch angesprochen wurde. Natürlich kann es zu unlauteren Handlungen kommen. In den verschiedenen Regierungs- und Exekutivorganisationen des Landes werden herausragende Persönlichkeiten manchmal unfreundlich behandelt. Ich bin mir dessen durchaus bewusst, aber diese Dinge sollten herausragende Menschen dennoch nicht davon abhalten, ihren Weg und ihre Aktivitäten fortzusetzen, und sie sollten sich nicht entmutigen lassen. Manche Menschen sagen nämlich: „Wir waren bei diesem oder jenem Amt oder an dieser oder jenen Universität und sie haben uns ungerecht behandelt.“ Diese Dinge sollten herausragende Menschen aber nicht entmutigen. Sie sollten sich weiter verantwortlich fühlen, hart arbeiten und ihre Pläne verfolgen.

Dies ist die Art von Dankbarkeit, die ich bereits erwähnt habe. Gott für den Segen, herausragend zu sein, dankbar zu sein, bedeutet auch, diesen Weg zu beschreiten. Sie sollten Gott gegenüber dankbar sein. Und Dankbarkeit bedeutet in der Umsetzung, hart zu arbeiten. Natürlich ist ein weiterer Teil der Dankbarkeit, dass sie diesen Segen, der ihnen von Gott, dem Erhabenen, gegeben wurde, nutzen sollten. Und jedes gute Ergebnis, das die akademische Elite erzielt, sollte in Übereinstimmung mit Gottes Willen und Zufriedenheit verwendet werden. Dies ist sehr wichtig, weil es den Bewegungen herausragender Menschen eine Richtung gibt.


Die Rolle herausragender Persönlichkeiten, die dem Land helfen, an die Spitze der globalen Wissenschaft zu gelangen

Ein weiterer Punkt in Bezug auf die akademische Elite ist, dass die wissenschaftlichen Persönlichkeiten in die Zukunft blicken müssen, auf den Zukunftshorizont der Wissenschaft des Landes und dieser Angelegenheit Aufmerksamkeit widmen sollten. Ich habe bereits gesagt, dass wir uns so bewegen sollten, dass der Iran in einem angemessenen Zeitraum – vor einigen Jahren sprach ich von 50 Jahren – eine Quelle der Wissenschaft in der Welt sein wird. Wenn die Menschen über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse informiert werden wollen, müssen sie also Farsi (Persisch) lernen. Das kann wirklich in der Zukunft passieren. Sie sollten darüber keinesfalls überrascht sein. Einst war es auf der Welt so. Es gab eine Zeit in der Geschichte, da standen unsere Wissenschaftler an der Spitze des Wissens in der Welt. Ihre Bücher fanden große Beachtung und wurden in allen Universitäten der Welt zitiert, in den Universitäten des Westens und des Ostens – Indien, China und so weiter, die damals ebenfalls Zentren des Wissens waren. Auf diesen Horizont müssen wir blicken.


Die Stufen zum Erreichen des Höhepunkts der Wissenschaft in der Welt

Natürlich sind hierfür bestimmte Schritte erforderlich. Der erste Schritt besteht darin, die Kluft zwischen uns und anderen Ländern in Bezug auf die Wissenschaft zu überbrücken. Wir haben eine große Lücke zu schließen. Natürlich bewundern wir den wissenschaftlichen Fortschritt, den wir gemacht haben, wie es auch unsere Statistiken, die sich auf globale Statistiken stützen, beweisen. Dieser wissenschaftliche Fortschritt ist lobenswert und wir haben wirklich Fortschritte gemacht. Dennoch sind wir weit davon entfernt, an der Spitze der Wissenschaft in der Welt zu stehen, und das liegt daran, dass man uns zweihundert Jahre lang im Stich gelassen hat. Nach dem Sieg der Revolution kam jedoch eine Bewegung in Gang. Und vor etwa zwei Jahrzehnten begann eine noch schnellere Bewegung. Wir haben gute Fortschritte gemacht, aber wir sind noch weit vom Ziel entfernt. Der erste Schritt besteht darin, diese Lücke zu schließen.

Der zweite Schritt besteht darin, über die Grenzen des Weltwissens hinauszugehen. Wir sollten in der Lage sein, der Welt neue wissenschaftliche Hilfsmittel und neue wissenschaftliche Entdeckungen anzubieten. Darauf werde ich später noch eingehen. Und der nächste Schritt ist die Entwicklung einer neuen islamischen Zivilisation. Gewiss, eine der wichtigsten Grundlagen jeder Zivilisation ist die Wissenschaft – die nützliche Wissenschaft – und wenn wir immer wieder von einer „neuen islamischen Zivilisation“ sprechen, sollten wir wissen, dass eine der Grundlagen jeder Zivilisation der wissenschaftliche Fortschritt ist. Darauf müssen wir uns vorbereiten. Wenn Sie als Mitglied der akademischen Elite Ihren Blick auf diesen Horizont richten, wird sich Ihre wissenschaftliche Bewegung ganz natürlich in die richtige Richtung bewegen. Dann werden auch die manchmal aufgeworfenen Probleme gelöst werden. Das heißt, die richtige Richtung wird klar erkennbar sein und die richtigen Fortschritte werden gemacht werden.


Die Rolle der akademischen Elite bei wissenschaftlichen Entdeckungen

Kommen wir aber zurück zu dem Punkt der wissenschaftlichen Entdeckungen. Dies ist ein wahrhaft wichtiger Punkt. Viele wissenschaftliche Aktivitäten finden heute in unserem Land statt, jedoch sind diese Aktivitäten oft die Nebenprodukte der wissenschaftlichen Schöpfungen anderer. Zum Beispiel hat jemand die Kernenergie entdeckt und wir arbeiten heute daran. Was wir brauchen und was wir vorantreiben sollten, ist die Schaffung von Wissenschaft. Man muss kreativ sein. Man muss Wissenschaft hervorbringen und das geschieht oft als Ergebnis der Entdeckung einer bestimmten Kraft in der Natur. Das heißt, die Innovation in der Wissenschaft resultiert aus der Entdeckung eines wertvollen Gesetzes, das in der Natur existiert und das bis heute nicht entdeckt worden ist. Auf der Grundlage dieses Gesetzes wird Wissenschaft betrieben und viele Technologien geschaffen. Unsere herausragende Jugend muss den Weg von Kreativität in der Wissenschaft, genauso wie wir, weiterverfolgen. Es gab zum Beispiel das Gesetz der Schwerkraft – das sind gängige, alte Beispiele, die ich schon lange verwende –, die jemand entdeckt hat und auf deren Grundlage die Wissenschaft entstanden ist. Es gab aber auch die Kraft der Elektrizität in der Natur, aber niemand wusste davon, bis jemand sie entdeckte. Auf Grundlage dieser Entdeckung wurde dieses riesige Gebiet der Wissenschaft und Technologie geschaffen. Das Gleiche gilt für neue Wissenschaften wie die Nanotechnologie, Stammzellen und Kernenergie. Die Entdeckung einer Wahrheit in der Natur, eines Musters, eines wertvollen Gesetzes oder eines Elements in der von Gott geschaffenen Natur und Wissenschaft kann Ihnen helfen, einen wissenschaftlichen Punkt zu erkennen. Dann wird dieser Punkt zur Wissenschaft. Die Informationen werden zusammengetragen, verbessert und führen zu Technologie und anderen solchen Dingen.


Problemorientiert sein

Ein weiterer Punkt in Bezug auf die akademische Elite, den ich schon einmal erwähnt habe, ist, dass eines der Ziele der wissenschaftlichen Gemeinschaft des Landes – nicht nur der akademischen Elite, sondern der gesamten wissenschaftlichen Gemeinschaft – darin bestehen sollte, über die Probleme, die das Land beunruhigen, nachzudenken und problemorientiert zu arbeiten. Im Falle der akademischen Elite ist dies natürlich noch notwendiger. Problemorientiertes Arbeiten ist wichtig. Das Land hat grundsätzliche Probleme, die Beachtung finden müssen. Diese müssen wissenschaftlich gelöst werden. Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Gerade jetzt haben unsere Freunde einige dieser Probleme angesprochen und Lösungen vorgeschlagen. Natürlich erfordert die Beurteilung dieser Lösungen Nachdenken und Überlegungen, aber es ist möglich, eine wissenschaftliche Lösung für alle Probleme des Landes zu finden. Man sollte also getrost versuchen, diese Probleme zu lösen.

Eines unserer aktuellen Probleme ist zum Beispiel die Wasserproblematik im Land. Dieses Problem der Wasserknappheit existiert in unserem Land, wird aber in naher Zukunft auch zu einem größeren Problem in der Welt werden. Hierfür sollte eine wissenschaftliche Lösung vorgeschlagen werden. Das Gleiche gilt für Umweltfragen und sogar für das Verkehrsproblem. Das sind Probleme des Lebens. Wenn man von einer Ecke Teherans in eine andere fährt, muss man eine Stunde oder mehr im Auto sitzen und das ist wirklich schwierig. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Die Lösung muss durch die Wissenschaft gefunden werden. Es gibt auch Lösungen für soziale Probleme und die Probleme der Sucht, der Scheidung, der Ausgrenzung, der Abwanderung aus den Dörfern und der Zerstörung der Dörfer. Manchmal hat ein Verwalter dafür vielleicht kein Verständnis und will sich mit diesen Problemen nicht befassen, doch das ist nicht der Punkt der Diskussion. Gehen wir davon aus, dass auch die Verwalter das Problem lösen wollen, dann muss eine wissenschaftliche Lösung gefunden werden und eine Lösung gibt es definitiv. Das Gleiche gilt für andere Bereiche des Managements, für die Probleme im Zusammenhang mit dem Bankwesen, dem Finanz- und Steuersystem und den Hindernissen, die der Produktion im Wege stehen. Das diesjährige Motto lautet „Beseitigung von Hindernissen“. Wir wissen, es gibt wissenschaftliche Lösungen, aber diese müssen nun wissenschaftlich ermittelt werden. Ich werde das später noch näher erläutern. Hierzu gibt es noch eine ganze Reihe an Dingen, über die Sie nachdenken sollten.

Mir wurde ein Bericht vorgelegt, aus dem hervorgeht, dass in einigen entwickelten Ländern der Welt die Universitäten oft nicht staatlich und somit privat sind, aber diese Universitäten dennoch viel Geld von den Regierungen erhalten. Wie ist das möglich? Die Regierungen überweisen den Universitäten nicht einfach so große Geldsummen. Nein, sie sprechen mit den Universitäten über bestimmte Themen und bitten sie, Antworten zu finden. Die Universitäten erhalten von der Regierung Mittel im Verhältnis zu ihrer Fähigkeit, diese Probleme zu lösen. Das ist sehr gut. Dies ist ein problemorientierter Ansatz in wissenschaftlichen Bereichen und das ist eine wichtige und wesentliche Angelegenheit.


Das Land muss auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz Fortschritte machen

Ich habe das Wort künstliche Intelligenz in meinen Notizen unter der Überschrift „problemorientierter Ansatz“ notiert, damit ich diese Angelegenheit mit Ihnen diskutieren kann. Dankenswerterweise hat einer der Freunde in der Sitzung dieses Thema ebenfalls angesprochen. Die künstliche Intelligenz sollte eines der Themen sein, denen wir unsere ernsthafte Aufmerksamkeit widmen, weil sie eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der Welt spielen wird. Wir sollten entweder mit dem Beauftragen des Präsidenten für Wissenschaft und Technologie oder in den Universitäten an diesem Thema arbeiten. Wir müssen sicher sein, dass wir im Bereich der künstlichen Intelligenz mindestens zu den zehn führenden Ländern der Welt gehören, aber das sind wir derzeit nicht. Heute gibt es unter den führenden Ländern im Bereich der künstlichen Intelligenz – abgesehen von den Vereinigten Staaten, China und dergleichen, die an der Spitze stehen – auch einige asiatische und europäische Länder, aber wir sind nicht darunter. Natürlich gibt es offensichtlich mehr asiatische Länder und unter den zehn führenden Ländern befinden sich auch mehr asiatische Länder. Wir müssen also darauf hinarbeiten, dass wir zumindest zu den zehn besten Ländern der Welt in diesem Bereich gehören.


Die akademische Elite zu entmutigen und sie zu Auswanderung zu drängen, ist Verrat an unserem Land

Ein weiterer Punkt im Zusammenhang mit der akademischen Elite ist die Frage der Migration, die heute auch von einem der Freunde angesprochen wurde. Manchmal möchte ein Student aus intellektuellen Gründen oder aus familiären Gründen in einem anderen Land studieren. Das ist in Ordnung. Ich habe schon oft gesagt, dass es nichts gibt, was dagegen spricht. Die Hauptsache ist, dass sie nicht vergessen dürfen, dass sie ihrem Land verpflichtet sind und dass sie studieren und wieder zurückkommen sollten.

Mir wurde gesagt – natürlich nicht heute, diese Angelegenheit gibt es schon lange –, dass es jedoch auch an einigen Universitäten Personen gibt, die die akademische Elite dazu ermutigen und drängen, das Land zu verlassen. Ich sage hiermit ausdrücklich, dass dies Hochverrat ist. Das ist Feindschaft dem Land gegenüber und das ist keine Freundschaft mit der Jugend. In unserem Land kann sich heute eine hervorragende Jugend entwickeln. Irgendwann können sie in ein anderes Land gehen und zurückkommen. Wenn wir aber einen jungen Menschen in Bezug auf die Zukunft des Landes enttäuschen, ihn entmutigen und ein düsteres Bild von der Zukunft zeichnen, während wir ihn zur Auswanderung drängen, dann betrachte ich das wirklich als einen Akt des Verrats und das sollte untersucht werden.


Große Hindernisse für die Produktion

Das nächste Thema ist die „Beseitigung von Hindernissen“, das Motto dieses Jahres. [...] Wichtig ist, dass Gefühle der Hoffnungslosigkeit, der Unfähigkeit, der Langeweile, der Unbestimmtheit, der schädlichen Unterhaltungen und das Gefühl, dass es keine Zukunft gibt, Dinge sind, die die Produktion tatsächlich behindern. Ein junger Mensch, der ein wissensbasiertes Unternehmen gründen, einen wichtigen Teil der anfallenden Arbeit erledigen und damit ein Einkommen für sich selbst und für das Land schaffen kann, könnte sich statt harter Arbeit auch schädlichen Hobbys zuwenden. Viele Menschen beschäftigen sich mit Computern und Ähnlichem. Viele von ihnen surfen Tag und Nacht oder Nacht und Tag im Netz, ohne Ziel, ohne Sinn und ohne irgendeinen Nutzen daraus zu ziehen. Faulheit, mangelnde Entschlossenheit und fehlende Risikobereitschaft sind ernsthafte Hindernisse für die Produktion.


Die Notwendigkeit von Strenge im Falle von wissensbasierten Unternehmen

Was die wissensbasierten Unternehmen betrifft, so haben sie dankenswerterweise ein gutes Wachstum erzielt. Ich dachte aufgrund von Statistiken, dass es etwa 6.000 von ihnen gibt, aber heute erklärte Dr. Sattari [der Vizepräsident für Wissenschaft und Technologie], dass es sogar 7.000 sind. Gott sei Dank, das ist eine wichtige Errungenschaft, und ihre Zahl dürfte weiter steigen. Was aber die Zahl betrifft, so habe ich auch gesagt, dass es strenge Vorschriften geben sollte, um den Status einer wissensbasierten Organisation zu erhalten. Es sollte nicht so sein, dass wir ihre Zahl einfach erhöhen, ohne auf die Qualität zu achten. Um als wissensbasierte Organisation zu gelten, müssen bestimmte Vorschriften eingehalten und Anforderungen erfüllt werden.

Heute sind unsere großen Industrien im Lande nicht wissensbasiert und das ist ein großer Nachteil. Experten haben mir gesagt, dass diese kleinen wissensbasierten Unternehmen effektiv sein können und dass sie auch das Potenzial haben, die großen Industrien des Landes, wie die Automobilindustrie und ähnliche zu wissensbasierten Organisationen zu machen. Wenn dies möglich ist, muss es auch getan werden.


Die Bedingungen für die Stärkung der wissensbasierten Unternehmen: Förderung ihrer Produkte und Verbot des Imports ihrer ausländischen Konkurrenten

Eine notwendige Voraussetzung für die Stärkung der wissensbasierten Unternehmen ist die Förderung ihrer Produkte im Inland. Ihre Produkte sollten im Lande selbst genutzt werden. Dies lässt sich erreichen, indem man die Einfuhr solcher, von ausländischen Unternehmen hergestellten Produkte verbietet. Einige Leute sollten nicht für Aufregung sorgen, wie zum Beispiel bei Haushaltsgeräten, indem sie sagen: „Warum haben Sie gesagt, dass Haushaltsgeräte aus diesem und jenem Land nicht eingeführt werden dürfen?“. Die Voraussetzung für die Verbesserung und Stärkung der einheimischen Unternehmen mit dem Ziel, ihnen zu helfen, auf eigenen Füßen zu stehen, ist die Schaffung eines Marktes im Lande für sie. Der Inlandsmarkt ist kein kleiner Markt. Dieser Markt sollte den einheimischen Herstellern zur Verfügung gestellt werden, insbesondere im Hinblick auf die Regierung und die großen Organisationen, die ihre größten Kunden sind. Die Regierung, die der größte Abnehmer solcher Produkte und Industriegüter ist, sollte die Dinge, die sie braucht, bei einheimischen wissensbasierten Unternehmen kaufen, damit die Importe sie nicht kaputt machen. Wenn wir sagen, dass Importe verboten werden sollten, so geschieht dies natürlich, um den heimischen Fabriken und Produzenten zu helfen. Aber auch die einheimischen Hersteller haben gewisse Pflichten. Sie dürfen die Preise ihrer Produkte nicht erhöhen und deren Qualität nicht senken. Sonst ist eine solche Empfehlung völlig nutzlos.


Die Bedeutung des Exports

Eine Frage betrifft also den Inlandsmarkt, eine andere den Export. Wenn es keine Exporte gibt, wird es nicht den Fortschritt geben, den es geben sollte. Die wissensbasierten Unternehmen selbst können in dieser Hinsicht aktiv werden und vor allem die Regierung sollte sich aktiv darum kümmern. Das Außenministerium und das Industrieministerium können dabei helfen, ausländische Märkte zu finden. Auch das IRIB[1] kann helfen. Es gibt einige Länder, die einen guten Eindruck vom Iran haben, aber wenn man sie bittet, zwei iranische Produkte zu nennen, könnten sie es nicht. Die Auslandsabteilung des IRIB sollte für diese Produkte werben. Dies ist also ein weiterer Punkt.


Den Anteil der wissensbasierten Unternehmen am BIP zu erhöhen

Ein weiteres Problem ist, dass mir gesagt wurde, dass der Anteil der wissensbasierten Unternehmen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach den Aussagen von Dr. Sattari weniger als ein Prozent beträgt. Nun, das ist viel zu wenig. Dieser Anteil an der inländischen Produktion muss unbedingt steigen. Er sollte im Laufe von drei bis vier Jahren mindestens fünf Prozent erreichen. Sie sollten sich bemühen, dies zu erreichen, so Gott will. Ich hoffe, dass Gott Ihnen allen helfen wird.


Die akademische Elite sollte mit Führungsaufgaben betraut werden

Ich hoffe, dass Gott Ihnen allen Erfolg schenken wird. Sie sollten wissen, dass die Zukunft Ihnen gehört. Unser Land gehört Ihnen. Sie sind diejenigen, die die Zukunft dieses Landes aufbauen werden und Sie sind die Führer der Zukunft des Landes. Sie müssen sich und auch das Land dafür vorbereiten. Sie können das tun. Natürlich empfehle ich den Beamten und Ministern des Landes, von der Jugend zu profitieren. Diese Empfehlung habe ich auch der vorherigen Regierung häufig gegeben, aber in bestimmten Fällen wurde sie ignoriert. Die gleiche Empfehlung richte ich auch an die jetzige Regierung. Sie sollte die Jugend in verschiedenen Führungspositionen einsetzen – auch in mittleren und unteren Führungspositionen, die eine wichtige Rolle spielen, wie einer der Freunde in der Sitzung sagte. Sie können sie auch in hohen Führungspositionen einsetzen. Ich spreche diese Empfehlung an die Regierung in der Hoffnung aus, dass sie umgesetzt wird. Aber auch Sie sollten sich vorbereiten und Ihren eigenen Platz finden. Sie selbst sollten Ihren Platz und die Rolle finden, die Sie für den Fortschritt des Landes spielen wollen. Auch hier sollte sich Ihr Genie zeigen. Sie sollten bestimmen, welche Ihre Position sein wird und dann sollten sie sich in diese Position begeben, kämpfen und arbeiten.

Ich hoffe, dass Gott, der Erhabene, Sie alle beschützen wird. Sie sind die Hoffnung des Landes und der Nation. Sie sind die lieben Kinder der Nation. So Gott will, wird Er Sie für das Land bewahren. So Gott will, werden die reinen Seelen unserer Märtyrer und die unbefleckte Seele unseres großmütigen Imams (Chomeini) mit uns zufrieden sein und ich hoffe, dass wir alle von den reinen Gebeten des Imams der Zeit (a.) profitieren werden.

Der Friede sei mit Ihnen allen und Allahs Gnade und Sein Segen.

 

offenkundiges.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: