IQNA

Aisha Bewley kennenlernen- eine konvertierte Muslimin, die den Koran ins Englische übersetzt hat

23:28 - November 25, 2022
Nachrichten-ID: 3007290
TEHERAN (IQNA) – Die britische Autorin und Übersetzerin Aisha Bewley war zum Islam konvertiert und hat dazu beigetragen, das islamische Gedankengut in englischer Sprache zu verbreiten.

Dank ihrer Bemühungen hat das Royal Islamic Strategic Studies Centre (RISSC) sie zur Muslimin des Jahres 2022 ernannt.

Jedes Jahr publiziert das RISSC eine Liste mit 500 der einflussreichsten Muslime in der Welt. Dazu gehört, dass jedes Jahr sowohl ein Muslim als auch eine Muslimin dargestellt werden. Dieses Jahr war Aisha Bewley mit diesem Titel für ihre immense Arbeit und Beiträge für die islamische Wissenschaft geehrt worden.

Bewley war- und ist immer noch- eine weltweit anerkannte und geschätzte Übersetzerin klassischer islamischer Literatur. Nachdem sie 1968 zum Islam konvertiert war, verbrachte sie über fünf Jahrzehnte damit, alles, was sie konnte, über den Islam zu lernen. Sie schloss ihr Studium an der University of California at Berkley mit dem Magister ab und setzte es an der Amerikanischen Universität in Kairo fort. Nach ihrem Abschluss hatte Bewley unermüdlich daran gearbeitet, die islamische Literatur für die englischsprachige muslimische Gemeinde zugänglich zu machen.

Ihre größte Leistung war die Übersetzung des Heiligen Korans mithilfe ihres Ehemannes Abdalhaqq in die englische Sprache gewesen. Beide hatten einige Jahre lang an diesem Projekt gearbeitet, das nach seiner Fertigstellung als „The Noble Quran“ herausgegeben wurde.

Ein großer Teil ihrer Arbeit ist kostenlos online veröffentlicht worden. Schüler, Lehrer und viele Konvertierte haben von ihren Arbeiten online kostenlos profitiert.

Genauso, wie Bewley eine profilierte Übersetzerin ist, ist sie auch in der Lehre und Geschichte des Islams versiert. Dank ihrer vielen Versuche im Reisen und Weisheitsuchen ist ihr Verständnis des Islams nicht auf die akademischen Methoden begrenzt. 

Am bemerkenswertesten ist es, dass Bewley den Edlen Koran in Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann übersetzt hatte. Sie hatte auch den Tafsir des Qutubi (bis jetzt sind sechs Bände veröffentlicht worden), die Muwatta of Imam Malik, Tabaqat Ibn Sa’d und die Risala des Ibn Zayd al-Qayrawani übersetzt.

So wie sie eine Übersetzerin ist, ist sie auch eine Autorin mit eigenen Rechten. Sie deckt viele Themenbereiche ab. Zum Beispiel hat sie „The Subatomic in the Quran“ (Diwan Press, 1980), „Islam:The Empowering of Women“ (TaHa,1999) sowie „Democratic Tyranny and the Islamic Paradigm“ (Diwan Press, 2018) geschrieben.

Quelle: British Muslim Magazine

 

3481391

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha