IQNA

12:11 - October 04, 2016
Nachrichten-ID: 1833224
Der Schuldirektor der muslimischen Schule in Detroid hat bekannt gegeben, dass er gezwungen sei, seine Schule wegen finanzieller Probleme zu schließen.
Dieser Beschluss der Schulleitung vom vergangenen Mittwoch hat dazu geführt, dass die Eltern zur Findung einer neuen Bildungseinrichtung für ihre Kinder auf Probleme gestoßen sind. Manche haben beschlossen ihre Kinder auf normale Schulen zu schicken, während andere jedoch auf der Suche nach islamischen oder Privatschulen sind, berichtete die iranische Korannachrichtenagentur Ikna unter Berufung auf abna.
Die muslimische Schule Detroids hatte laut einem Reporter von freepress 170 Schüler/Innen, von denen viele aus schiitischen libanesisch-amerikanischen Familien stammen; deren Eltern bevorzugen für ihre Kinder einen Bildungsweg in islamischen Schuleinrichtungen. Die Schule nahm im Jahr 2006 ihre Arbeit auf, für ein Weiterbestehen seien 600.000 USD nötig, so der Direktor.
Im Vorjahr gab es hier 225 Schüler und Schülerinnen, nun sind es aus Budgetgründen nur noch 170.
473325
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: