IQNA

0:31 - December 05, 2016
Nachrichten-ID: 2042116
International: Die Moschee der Stadt Montreal in Kanada hat am Sonntag, 5. Dezember, einen Tag der offenen Türen, wo nichtmuslimischer Gäste empfangen werden, um die allgemeinen Kenntnisse übner den Islam zu erweitern.
Laut Iqna unter Berufung auf die Zeitung Montreal Gazette sagte der Vorsitzende des Muslimrates in Montreal, Salam Al-Minawi: „Ziel dieser Aktion ist es, die gegenseitigen Kenntnisse der Muslime und Nichtmuslime zu erhöhen.“
Ahmad Jihan, Leiter des islamischen Zentrums und der Moschee Verdun betonte: „Der Besuch der Moschee ist für die Öffentlichkeit frei und man braucht keine Einladung dafür.“
Er fügte hinzu: „In Kanada und in westlichen Staaten gibt es hinsichtlich der islamischen Gebote große Missverständnisse. Mit dieser Aktion will man den Menschen und besonders den Nichtmuslimen ein reales Bild vom Islam bieten.“
Jihan sagte: „Das Wort `Islam` stammt vom Frieden; in vielen Versen im Koran wird vom Frieden gesprochen.“
An dieser Aktion beteiligen sich 12 Moscheen. Besucher dürfen diese besuchen und aus der Nähe das Gebet der Muslime anschauen und ihre Fragen stellen.
Bei der Volkszählung von 2001, die letzte, die sich mit Religionen und Konfessionen befasste, lebten im Großraum Montreal 100.000 Muslime. Laut dem Muslimrat der Stadt ist die Zahl der Muslime seit dieser Zeit auf 225.000 gestiegen.
705631

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: