IQNA

12:11 - January 15, 2017
Nachrichten-ID: 2256994
International: Der libysche Justizminister hat bei dem Treffen mit einer libanesischen Delegation betont, man werde in den Gefängnissen des Landes mit der Aufklärung des Schicksals von Imam Musa Sadr beginnen.
Das geht aus einem Bericht der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die im Libanon erscheinende Zeitung al Enteqad hervor.

Die libanesische Delegation unter Führung von Außenminister Adnan Mansur hält sich in Libyen auf, um Informationen über den Verbleib des hohen Geistlichen und seine Begleiter einzuholen. In diesem Zusammenhang fand gestern ein Treffen mit Justizminister Ali Ahmad Aschur statt, bei dem beiden Seiten die bislang erfolgten Bemühungen diesbezüglich als positiv bezeichneten.

Libanons Außenminister sagte hierzu: Bei der Zusammenkunft mit dem libyschen Justizminister und weiteren libyschen Verantwortlichen sind wir an viele Antworten gelangt. Es ist eine gute Zusammenarbeit vorhanden um das Schicksal von Imam Musa Sadr aufzuklären und dessen Freilassung zu bewirken.
934888
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: