IQNA

Iran stiftet Zimbabwe Koranbände und islamische Buchbände

22:27 - April 03, 2017
Nachrichten-ID: 2297370
Wissenschaft und Kultur: Die Kulturvertretung der Islamischen Republik Iran hat dem Land Zimbabwe 20 Koranbände und einige islamische Bücher geschenkt.
Die Bücher sollen an Bibliotheken in der Stadt Bulawayo verteilt werden, berichtet die iranische Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Organisation für Kultur und islamische Kommunikation.

Alle Koranexemplare wurden in Iran gedruckt. Sie waren bei einer Büchermesse in Bulawayo auf dem Stand der Islamischen Republik Iran ausgestellt und wurden dort der großen Moschee der Stadt gestiftet.

Bei den Büchern, welche an Bibliotheken verteilt wurden, handelt es sich um islamwissenschaftliche Werke sowie Bücher über Irankunde und einige Schriften von Imam Khomeini.

Der iranische Kulturattaché sagte in diesem Zusammenhang, Ziel der Aktion sei es, die Angriffe des Salafiten auf die Kultur und Überzeugung sowie die Schule der Ahl-ul-Bait zu bekämpfen.
977515
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha